Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Regionalbahn rammt Auto: Fahrer schwer verletzt
Nachrichten Der Norden Regionalbahn rammt Auto: Fahrer schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 13.07.2018
Der 24 Jahre alte Autofahrer habe den Zug übersehen, teilte die Polizei am Abend mit. Quelle: Nord-West-Media TV/dpa
Anzeige
Lohne

Ein Auto ist auf einem Bahnübergang in Lohne (Kreis Vechta) von einer Regionalbahn erfasst worden - der Fahrer verletzte sich dabei schwer. Der 24 Jahre alte Autofahrer habe am Freitag den Zug übersehen, teilte die Polizei am Abend mit. „Ebenso dürfte er das vom Zugführer ausgegebene Signal überhört haben.“

Schaden von 60.000 Euro

Der Bahnübergang ist laut Polizei lediglich mit einem Andreaskreuz gesichert. Die Regionalbahn habe den Wagen an der rechten Seite erfasst und herumgeschleudert. Er sei auf dem Dach in einem Graben liegen geblieben. Ein Rettungshubschrauber flog den Autofahrer in eine Spezialklinik nach Bremen. Die 100 Fahrgäste und der Lokführer blieben unverletzt. Die Polizei sprach von 60 000 Euro Schaden.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Norderney setzt auf Gesundheitstourismus –und wünscht sich statt Remmidemmi „mehr Sylt“. Das Angebot der Kurstadt ist vielfältig. In einem eingeschränkten Gebiet dürfen auch Autos fahren.

16.07.2018

Großeinsatz für die Rettungskräfte am frühen Freitagmorgen: Im Nienstädter Gewerbegebiet Kleefeld hat es in der Firma Accentform gebrannt. Ein Hallenteil ist dabei in Flammen aufgegangen.

13.07.2018

Auf der VW-Teststrecke in Ehra-Lessien kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. In dieser Woche ist ein 31 Jahre alter Volkswagen-Mitarbeiter tödlich verunglückt. Die Ursache war ein Auffahrunfall.

13.07.2018
Anzeige