Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Grundschullehrer klagen wegen hoher Arbeitsbelastung
Nachrichten Der Norden Grundschullehrer klagen wegen hoher Arbeitsbelastung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 31.01.2018
Vor allem Grundschullehrer sind laut einer Studie aus dem Jahr 2016 einer hohen Belastung ausgesetzt. Quelle: dpa
Hannover/Braunschweig

 Zwei Grundschullehrer haben mit Unterstützung der Gewerkschaft GEW Klage gegen ihre überhöhte Arbeitszeit eingereicht. „Wir gehen nun auch den juristischen Weg, weil es von politischer Seite bisher noch nicht einmal ein Signal für eine umfassende Entlastung unserer Kolleginnen und Kollegen gibt“, sagte die GEW-Landesvorsitzende Laura Pooth am Mittwoch. 

Insgesamt will die Gewerkschaft zehn Fälle vor die Verwaltungsgerichte Braunschweig und Hannover bringen – beginnend mit Schulleitungen und Teilzeitkräften an Grundschulen. Die Göttinger Arbeitszeitstudie 2016 hatte bei diesen Gruppen besonders hohe Wochenarbeitszeiten festgestellt.

„Die beiden Fälle, für die wir gestern Klagen eingereicht haben, weisen mehr als 55 und sogar über 60 Stunden wöchentlich auf. Die Gesundheit der Betroffenen muss dringend geschützt werden. Das gilt in ähnlicher Weise für alle Lehrkräfte“, sagte die Landeschefin. 

Ab Februar werde die GEW weitere Verfahren vorbereiten. Dann gehe es um Gymnasiallehrkräfte, die nach Ansicht der Gewerkschaft ebenfalls enorme Arbeitszeitbelastungen aufweisen.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit September ist in Niedersachsen überdurchschnittlich viel Regen gefallen. Bei den Landwirten im Norden zehrt dies an den Nerven. Ab Donnerstag dürfen die Bauern wieder Gülle ausbringen. Der weiche Boden macht ihnen jedoch einen Strich durch die Rechnung.

03.02.2018

Tödlicher Wohnungsbrand in Bremerhaven: Eine 65 Jahre alte Frau ist ums Leben gekommen, kurz nach dem die Feuerwehr sie aus den Flammen in einem Mehrfamilienhaus gerettet hatte.

31.01.2018

Was tun, wenn der Regen kommt? Die Kleinstadt Bleckede ist Hochwasser durch die Fluten der Elbe gewohnt. Jetzt wird der Ort von neuen Deichen geschützt, dafür setzt zunehmender Starkregen die Straßen immer öfter unter Wasser. Mit einer einzigartigen Kooperation sucht die Stadt nach Lösungen..

30.01.2018