Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Mehr als 100 Menschen bei Hochhausbrand gerettet
Nachrichten Der Norden Mehr als 100 Menschen bei Hochhausbrand gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 16.10.2017
Mehr als 100 Bewohner brachte die Feuerwehr bei einem Hochhausbrand in Delmenhorst in Sicherheit. Quelle: dpa
Delmenhorst

Die Flammen schlugen am späten Sonntagabend aus dem Dachstuhl des achtstöckigen Gebäudes, Anwohner riefen die Feuerwehr, wie die Polizei mitteilte. Weil die Feuerwehr nicht ausschließen konnte, dass das Feuer auf Nachbarhäuser übergreift, mussten auch Bewohner der umliegenden Häuser ihre Wohnungen räumen.

Die Betroffenen kamen zunächst in einer nahegelegenen Grundschule unter. Drei Bewohner des Hochhauses erlitten einem Polizeisprecher zufolge eine Rauchvergiftung.

Mit hohen Drehleitern bekämpften die Einsatzkräfte die Flammen. Insgesamt waren laut Sprecher 130 Feuerwehrleute im Einsatz. Am frühen Morgen habe es Entwarnung für Bewohner der umliegenden Häuser gegeben, sie konnten zurück in ihre Wohnungen. Das Feuer war laut Sprecher gegen 5 Uhr gelöscht. Das Hochhaus selbst ist allerdings unbewohnbar, eine Untersuchung des Brandortes durch die Polizei steht noch aus. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst noch völlig unklar.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Feuerwehrleute haben einen Mann in Tiste im Kreis Rotenburg vor dem Ersticken in seiner eigenen Baugrube bewahrt. Die Feuerwehr benötigte gut zwei Stunden, um den Verschütteten zu befreien.

15.10.2017

In zwei Bioland-Frischkäseprodukten sind Salmonellen entdeckt worden. Das Bundesamt für Verbraucherschutz hat vor dem Verzehr gewarnt. Es handelt sich demnach um die Produkte „Sultans Freude“ sowie „Sultans Freude mit Datteln“ des Herstellers Hof Butendiek aus dem Kreis Wesermarsch.

15.10.2017

Wie gut, dass die Polizei sie gestoppt hat: Eine betrunkene Rentnerin hat in Wolfenbüttel im gleichnamigen Landkreis drei Unfälle verursacht – und wollte sogar als Geisterfahrerin auf die Autobahn.

15.10.2017