Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Die Maikäfer fliegen schon im April
Nachrichten Der Norden Die Maikäfer fliegen schon im April
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:46 24.04.2018
Sind schon im April unterwegs: die ersten Maikäfer. Quelle: R
Anzeige
Hannover

  Angesichts der sommerlichen Temperaturen haben die Maikäfer vielerorts in Niedersachsen ihren Flug bereits im April begonnen. Es gebe schon zahlreiche Maikäfer-Meldungen, unter anderem aus Göttingen, Holzminden und Wolfsburg, sagte Ulrich Thüre vom Naturschutzbund Nabu.

 Anders als in süddeutschen Bundesländern müssten Waldbesitzer in Niedersachsen aber keinen Kahlfraß an Bäumen fürchten, sagte Rainer Hurling von der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt in Göttingen. Im südlichen Hessen oder in Baden-Württemberg sei es der Wald-Maikäfer, der zum Teil große Schäden anrichte, sagte Hurling. Hierzulande gebe es nur den Feld-Maikäfer.

 Die Engerlinge des Feld-Maikäfers könnten Probleme an Grünflächen oder in der Landwirtschaft verursachen, sagte der Forst-Experte. „In Niedersachsen gibt es derzeit aber keine größeren Vorkommen.“ Das bestätigt auch Thomas Brand von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Deshalb gebe es allenfalls geringe, lokal begrenzte Schäden, die von den Engerlingen der Maikäfer vor allem an Grasflächen verursacht würden.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer durch Celle fährt, wundert sich über den Kreisel in Höhe der Hafenstraße. Mittlerweile ist dort der Zebrastreifen verschwunden, der für Verkehrschaos sorgte. Nun versperrt dort sogar ein Zaun den Weg.

24.04.2018

Tausende Kilometer Kreisstraßen sind in einem katastrophalen Zustand. Aber wie kommt man dem bei? Eine Spurensuche rund um die Schlaglöcher zwischen Harz und Nordsee.

24.04.2018

Bei der Kommunalwahl 2016 fuhr die Linkspartei in Quakenbrück ein außergewöhnliches Ergebnis ein. Vier Kommunalpolitiker stehen nun wegen Verdachts der Wahlfälschung vor Gericht. Sie sollen auch für Analphabeten oder Alzheimerkranke die Wahlzettel ausgefüllt haben.

26.04.2018
Anzeige