Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden 14 Uhr in Niedersachsen: Wetterdienst misst 28 Grad
Nachrichten Der Norden 14 Uhr in Niedersachsen: Wetterdienst misst 28 Grad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 19.04.2018
Bis zum frühen Nachmittag stiegen die Temperaturen mancherorts auf rund 28 Grad. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Den bislang wärmsten Tag des Jahres hat Niedersachsen am Donnerstag erlebt. Bis zum frühen Nachmittag stiegen die Temperaturen mancherorts auf rund 28 Grad. Besonders warm war es im Landkreis Emsland, wie die Meteorologin Annett Püschel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sagte. Das sommerliche Wetter bezeichnete sie als eher ungewöhnlich für die Jahreszeit. „Temperaturen an die 30 Grad sind im April eher selten.“

Der Statistik zufolge gab es nie zuvor einen 19. April mit derart hohen Temperaturen. Das bisherige Maximum in Niedersachsen lag bei 27,5 Grad, das im Jahr 1964 in Bevern im Kreis Holzminden gemessen wurde. Diese Temperatur wurde am Donnerstag bereits um 14 Uhr in Lingen überschritten, wo es 27,9 Grad warm war. „Die Temperaturen werden im Laufe des Nachmittags noch weiter ansteigen“, sagte Püschel. Den DWD-Daten zufolge herrschten am Nachmittag in ganz Niedersachsen mehr als 20 Grad.

 

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Landkreis Emsland hat die Polizei eine Cannabis-Plantage ausgehoben und dabei eine Großzahl von Pflanzen sichergestellt. In einem Trockenraum stießen die Ermittler auf rund drei Kilo Marihuana.

19.04.2018

Ein Gefangener der Justizanstalt in Hameln wurde zu drei Monaten Haft verurteilt. Der Häftling tauschte mit einer Justizmitarbeiterin Liebesbriefe aus und versuchte die 41-Jährige damit zu erpressen.

19.04.2018

Die Hirnhautentzündung FSME war lange nur in Süddeutschland verbreitet, zuletzt gab es aber auch mehrere Fälle durch Zeckenstiche in Niedersachsen.

19.04.2018
Anzeige