Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Niedersachsens Grüne wählen neuen Parteivorstand
Nachrichten Der Norden Niedersachsens Grüne wählen neuen Parteivorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 27.10.2018
Eine Delegierte sitzt vor Beginn des Landesparteitages des Bündnis 90/Die Grünen hinter einem Laptop. Quelle: dpa
Celle

Niedersachsens Grüne wählen am Sonnabend in Celle eine neuen Parteivorstand. Für die Doppelspitze haben sich vor Beginn des Parteitags drei Kandidaten beworben - neben den beiden Amtsinhabern Anne Kura und Stefan Körner auch der ehemalige Landtagsabgeordnete Hans-Joachim Janßen.

Während die Wiederwahl der 34 Jahre alten Osnabrückerin als sicher gilt, wird mit Spannung erwartet, wer den anderen Spitzenposten bekommt. Sollte Körner sich behaupten, wären der linke und der eher konservative Parteiflügel weiterhin an der Parteispitze vertreten. Wird Janßen gewählt, hätten künftig zwei Grüne das Sagen, die als eher links gelten.

Das sind die Kandidaten

Anne Kura: Überzeugte Europäerin aus der linken Grünen-Ecke

Die Osnabrücker Sozialwissenschaftlerin Anne Kura (34) trat im März die Nachfolge von Meta Janssen-Kucz an, nachdem diese ihr Amt wegen ihrer Wahl als Landtagsvizepräsidentin niedergelegt hatte. Zu den Grünen kam Kura über eine Debatte um die Studiengebühren. Die im ostwestfälischen Bünde aufgewachsene Lehrer-Tochter zum linken Flügel gezählt - obwohl sie selbst die Bedeutung solcher Unterscheidungen für überholt hält. Kura, die auch im Osnabrücker Stadtrat sitzt, sieht sich nicht nur wegen ihrer europäischen Studien in Osnabrück und Maastricht als überzeugte Europäerin.

Stefan Körner: Mann des Ausgleichs im Grünen-Hintergrund

Der 2015 an die Spitze der niedersächsischen Grünen gewählte Stefan Körner (41) gilt parteiintern als Realo. Der aus Hannover stammende Körner agiert eher im Hintergrund, gilt als gut vernetzt und als Mann des Ausgleichs. Wegen seines eher blassen öffentlichen Profils ist er parteiintern aber nicht unumstritten. Körner arbeitete nach einem abgebrochenen sozialwissenschaftlichen Studium zunächst im kaufmännischen Bereich. Er ist seit 13 Jahren Grünen-Mitglied.

Hans-Joachim Janßen: der Herausforderer vom Land

In Varel am Jadebusen geboren, sieht sich Hans-Joachim Janßen (57) als Stimme der ländlichen Regionen. Er zählt wie Kura zum linken Flügel der Grünen. Das sieht Janßen aber nicht als Problem: Die beiden Bundesvorsitzenden der Partei, die als Realos gelten, gehörten schließlich auch einer Strömung an - und das funktioniere gut. Janßen ist es wichtig, sichtbar klare Positionen zu vertreten. Deshalb kandidiert er bei dem Parteitag als Vorsitzender. Der Familienvater arbeitet bei der Naturschutzbehörde des Landkreises Wesermarsch. Er war von 2003 bis 2008 sowie von 2013 bis 2017 Landtagsabgeordneter.

Bundestagsfraktionschef Hofreiter in Celle erwartet

Aus der Bundespolitik wird am Sonnabend Bundestagsfraktionschef Anton Hofreiter in Celle erwartet. Am Sonntag hält die EU-Abgeordenete Rebecca Harms eine Rede zur Europa-Politik. Bei der Europawahl im Mai tritt die 61-Jährige nicht erneut an.

Bei der Landtagswahl am 15. Oktober 2017 hatten die Grünen starke Verluste hinnehmen müssen. Die Partei erhielt 8,7 Prozent und damit 5 Punkte weniger als 2013. Deshalb reichte es nicht für die Fortsetzung der rot-grünen Koalition in Niedersachsen.

Das könnte Sie auch interessieren: Die niedersächsische AfD will am Sonnabend bei einem Parteitag in Oldenburg über eine neue Satzung entscheiden.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die niedersächsische AfD will am Sonnabend bei einem Parteitag in Oldenburg über eine neue Satzung entscheiden. Zum Auftakt kam es bei Demonstrationen zu Auseinandersetzungen.

27.10.2018

Bei einem Unfall an einem Stauende auf der A28 bei Ganderkesee im Landkreis Oldenburg sind fünf Menschen verletzt worden. Ein 82-Jähriger krachte an einem Stauende in ein haltendes Fahrzeug.

27.10.2018

Bei einem schweren Unfall ist auf der Autobahn 1 bei Rotenburg (Wümme) ein Mann schwer verletzt worden. Der Fahrer des Autos hatte beim Fahrstreifenwechsel auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

27.10.2018