Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Polizei fasst Verdächtigen nach sexuellem Übergriff 
Nachrichten Der Norden Polizei fasst Verdächtigen nach sexuellem Übergriff 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:56 24.04.2018
Nach dem sexuellen Übergriff auf eine 13-Jährige hat die Polizei in Lüneburg einen 21-jährigen Mann Verdächtigen gefasst. Quelle: dpa
Anzeige
Lüneburg

 Nach dem sexuellen Übergriff auf eine 13-Jährige in einem Park hat die Polizei in Lüneburg einen 21 Jahre alten Verdächtigen gefasst. Ermittelt werde wegen schweren sexuellen Missbrauchs, sagte ein Sprecher am Dienstag. Am Nachmittag kam der Mann allerdings vorerst wieder auf freien Fuß. Ein Richter sah nach Angaben des Polizeisprechers keine ausreichenden Haftgründe. Gründe für eine Untersuchungshaft sind in Deutschland unter anderem Flucht- und Verdunkelungs- und Wiederholungsgefahr.

Der Mann steht laut Polizei unter dringendem Tatverdacht, an dem betrunkenen und deshalb widerstandsunfähigen Mädchen in einem Park „sexuelle Handlungen“ ausgeführt zu haben. Nach den Ermittlungen hatten die 13-Jährige und eine gleichaltrige Freundin am frühen Samstagabend den 21-Jährigen und dessen 19-Jährigen Begleiter in Lüneburg kennengelernt. Die Polizei sucht ein unbekanntes Paar, das die Mädchen später nach Hause brachte. Die 13-Jährige wurde danach in ein Krankenhaus gebracht und dort untersucht

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Physikalisch-technische Bundesanstalt Braunschweig - Auf der Suche nach der exaktesten Uhr der Welt

Wie lang ist eine Sekunde? Dieser Frage geht die Abteilung „Zeit und Frequenz“ der physikalisch-technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig seit Jahrzehnten nach.

27.04.2018

Modernes Melken ist eine Angelegenheit, bei der Maschinen oder Roboter eingesetzt werden. Alle zwei Jahre suchen die Melker bundesweit ihre Besten. Der Wettbewerb wird in Niedersachsen ausgetragen.

24.04.2018

Deutsche Anbieter hinken auf dem wichtigsten Markt für Elektroautos bislang hinterher. Mit zusätzlichen Milliarden und einer neuen Marke bläst VW jetzt zum Angriff.

27.04.2018
Anzeige