Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Polizei schnappt 13-Jährige nach Raubüberfall
Nachrichten Der Norden Polizei schnappt 13-Jährige nach Raubüberfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 20.09.2017
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hildesheim

Die Jugendlichen hatten die Frau am 12. September überfallen und etwa zehn Euro geraubt. Drei Tage später suchte die Polizei mittels einer Öffentlichkeitsfahndung nach den Tätern.

Aufgrund der vielen Hinweise konnten die Beamten die beiden Jugendlichen ermitteln und am Dienstag mit ihnen sprechen. Die 13-Jährigen gaben dabei die Straftat zu, nähere Angaben – wie über das Motiv – macht die Polizei nicht, weil die Täter noch nicht strafmündig sind.

Die 13-Jährigen gaben der Polizei eine der Tatwaffen, eine Softair-Pistole, die einer echten Waffe täuschend ähnlich sieht. Vom Elektroschocker hat die Polizei bisher keine Spur.

Für die Polizei sind die Ermittlungen beendet. Die Jugendschutzdienststellen des Landkreises Hildesheim seien unterrichtet, heißt es in einer Mitteilung.

sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrere Initiativen wollen an diesem Freitag in Northeim gegen die Abschlussveranstaltung der AfD Niedersachsen im Bundestagswahlkampf demonstrieren. Auch die Satirepartei „Die Partei“ und der Motorradclub „Kuhle Wampe“ haben zu Protesten aufgerufen.

20.09.2017

Der Grusel setzt in diesem Jahr früh ein: Zu Halloween will der Heide-Park in Soltau seinen Besuchern so richtig einen Schrecken einjagen. Damit das gelingt, werden aber noch Live-Erschrecker gesucht, teilte der Freizeitpark in der Lüneburger Heide mit. Für Sonntag ist ein Casting angesetzt.

20.09.2017

Wieder ein langer Stau auf der A2: Ein Lkw-Fahrer und ein Autobahnarbeiter sind bei einem Unfall auf der Autobahn 2 verletzt worden. Der Unfall zwischen Lauenau und Rehren (Kreis Schaumburg) verursachte am Mittwochmorgen einen elf Kilometer langen Stau, wie die Polizei mitteilte.

20.09.2017
Anzeige