Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Mehr als 500.000 Niedersachsen kriegen Geld vom Finanzamt zurück
Nachrichten Der Norden Mehr als 500.000 Niedersachsen kriegen Geld vom Finanzamt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 30.11.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Hannover

Viele Steuerzahler in Niedersachsen könnten bald erfreuliche Nachrichten vom Finanzamt erhalten. Wer in seiner Steuererklärung außergewöhnliche Belastungen durch Kosten für Krankheitsfälle oder Pflege geltend gemacht hat, könne aufgrund eines neuen Berechnungsmodells nachträglich Geld zurückbekommen, sagte eine Sprecherin des Finanzministeriums am Freitag.

Mehr als 500.000 Menschen können auf Rückzahlung hoffen

Betroffen seien die Empfänger von etwa 550.000 vorläufigen Einkommenssteuerbescheiden, die vor Juni 2017 verschickt wurden. Die Erstattung betrage pro Fall eine zwei- bis dreistellige Summe. Die Betroffenen erhielten das Geld automatisch und müssten keinen weiteren Antrag stellen.

Hintergrund ist ein Urteil des Bundesfinanzhofs vom Januar 2017. Darin urteilten die Bundesrichter, dass Steuerzahler die sogenannten außergewöhnlichen Belastungen, die ihnen etwa durch eine von der Sozialversicherung nicht getragene Kur oder Kosten für Pflege entstanden sind, in größerem Umfang als bisher geltend machen können. Bei allen erstmalig erlassenen und geänderten Steuerbescheiden berücksichtigen die Finanzämter diese neue Regelung seit Mai vergangenen Jahres bereits.

Tipps für die Steuererklärung

So bleibt Steuerzahlern 2019 mehr Netto

Unterhaltszahlungen können steuerlich geltend gemacht werden

Rentner können Ausgaben für Medikamente steuerlich absetzen

Mit Spenden Steuern sparen

Welche Ausgaben Studenten geltend machen können

Von RND/lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufregung in einer Bankfiliale in Damme: Mitarbeiter fanden in einem Brief weißes Pulver. Nach einem Großeinsatz der Polizei konnte Entwarnung gegeben werdeb.

30.11.2018

Ein Stromausfall in Uelzen hat am Freitagvormittag zu massiven Behinderungen auf den Metronom-Strecken gesorgt. Ein Vogel hatte den Zwischenfall ausgelöst. Zudem bremste eine Weichenstörung den Fernverkehr der Deutschen Bahn aus.

30.11.2018

Eine Sechsjährige wird in Neu Wulmstorf (Kreis Harburg) unter einem 400 Kilogramm schweren Rolltor begraben und stirbt. Ein Lkw war zuvor gegen das Rolltor gefahren. Jetzt hat die Polizei den Unfallfahrer ermittelt.

30.11.2018