Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Stromausfall: NDR zeigt in MV "Hallo Niedersachsen"
Nachrichten Der Norden Stromausfall: NDR zeigt in MV "Hallo Niedersachsen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:19 19.10.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover/Schwerin

Wegen eines Stromausfalls konnte das „Nordmagazin“ des NDR nicht zur üblichen Sendezeit am Mittwochabend ausgestrahlt werden. Die regionale Nachrichtensendung wurde nachträglich aufgezeichnet und wird am Donnerstagmorgen im Fernsehen gezeigt, wie der NDR mitteilte. Zuschauer sahen nach Angaben des Senders am Abend stattdessen die Sendung „Hallo Niedersachsen“. Der Strom sei im Schweriner Sendestudio und der Regie ausgefallen. Die Ursache dafür war noch unklar. Es handelte sich allerdings um einen internen Ausfall, der nichts mit dem Stromausfall in Teilen der Schweriner Innenstadt am Mittwochnachmittag zu tun hatte, wie der NDR mitteilte.

Wegen des Stromausfalls in der Innenstadt kam es am Mittwochnachmittag zu Ausfällen im Schweriner Landtag sowie den Ministerien. Ein Sprecher der Stadtwerke Schwerin nannte am Mittwoch ein erodiertes Kabel als vermutliche Ursache des Stromausfalls.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Autostadt Wolfsburg, Museumsdorf Cloppenburg, Erlebniswald Uslar, Serengeti-Park Hodenhagen: Für viele Schulen und auch Kindergärten sind die Lernorte außerhalb des Klassenzimmers ein häufiges Ziel. Niedersachsen ist nach Angaben der Landesschulbehörde mit 60 Standorten bundesweit Vorreiter. 

Gabriele Schulte 18.10.2017

Es ist eine neue Dimension, ein ähnlicher Fall ist aus den vergangenen Jahrzehnten in Niedersachsen nicht bekannt: Ein Sexualstraftäter vergewaltigt während eines Freigangs seine Begleiterin, eine Therapeutin der JVA Lingen, und bringt sich danach selbst um. 

18.10.2017

Ein 36-Jähriger aus Gifhorn hat in der Nacht zum Mittwoch in Halle eine Frau mit einer Waffe bedroht und beim Fluchtversuch drei Polizisten verletzt. Die Staatsanwaltschaft hatte gegen den Mann einen Haftbefehl beantragt, den das zuständige Gericht jedoch ablehnte. 

18.10.2017
Anzeige