Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Wegen Streiks: Abi-Prüfungen dürfen später starten
Nachrichten Der Norden Wegen Streiks: Abi-Prüfungen dürfen später starten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 11.04.2018
Wegen des Streiks dürfen die Abi-Prüfungen am Donnerstag später starten. Quelle: dpa
Hannover

Wegen der Warnstreiks im öffentlichen Dienst erlaubt das Kultusministerium den Schulen, mit den für Donnerstag angesetzten Abiturklausuren zu einer späteren Uhrzeit zu starten. 

Die Abiturienten sollten grundsätzlich pünktlich zu den Prüfungen erscheinen, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Mittwoch in Hannover. Da aber in Hannover, Braunschweig und Wolfsburg Busse und Bahnen am Donnerstag stillstehen würden, habe man den Schulen Spielraum gegeben. Statt wie geplant um 8 Uhr könnten die Abiklausuren auch bis spätestens 9.30 Uhr beginnen. „Die Zeit für die Prüfungen wird nicht verkürzt, sondern nur verschoben“, so der Ministeriumssprecher.

 Die Gewerkschaft Verdi will mit der Arbeitsniederlegung ihrer Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn für ihre 2,3 Millionen Mitglieder Nachdruck verleihen, die für Bund und Kommunen arbeiten. 

Mehr zum Streik am Donnerstag in Hannover lesen Sie hier. 

Auch die Üstra wird am Donnerstag bestreikt. Da viele Menschen auf das Auto umsteigen, wird es vermutlich auch auf vielen Straßen voll. Die HAZ möchte helfen – mit einer Mitfahrzentrale und dem „Roten Punkt“.

 

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Nacht zu Mittwoch hat es auf der A2 bei Helmstedt einen Lkw-Brand gegeben. Die Autobahn musste für die Löscharbeiten in Richtung Hannover gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf mehrere Kilometer.

11.04.2018

In Niedersachsen und Bremen werden immer mehr Sexualdelikte angezeigt: In den beiden Bundesländern wurden 2017 mehr Taten angezeigt als in den Vorjahren. 

11.04.2018

Der Bund für Umwelt- und Naturschutz will blühende Wiesen und bunte Gräber auf Friedhöfen anlegen und auf diese Weise etwas für Wildbienen tun.

13.04.2018