Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Weniger Anschläge auf Asylbewerberheime
Nachrichten Der Norden Weniger Anschläge auf Asylbewerberheime
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 07.04.2018
  Quelle: dpa (Symbolbild)
Osnabrück

 Die Zahl der fremdenfeindlichen Anschläge auf Asylbewerberheime ist wieder auf das Niveau von 2014, zur Zeit vor der sogenannten Flüchtlingskrise, gesunken. In den ersten drei Monaten dieses Jahres seien bundesweit 28 Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte verübt worden, heißt es in einem Bericht der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Sonnabend), der sich auf Zahlen des Bundeskriminalamtes bezieht. Im Vergleich zu vorigen Quartalen habe sich die Zahl der Angriffe etwa halbiert.

Alle 28 Übergriffe aus dem ersten Quartal 2018 hatten einen rechtsradikalen Hintergrund, hieß es. In den meisten Fällen handelte es sich demnach um Propagandadelikte und Schmierereien (11) sowie Sachbeschädigung (10). Die Polizei habe aber auch Gewaltdelikte und Volksverhetzung registriert. 

Fremdenfeindliche Anschläge und Überfälle waren den Angaben zufolge nach dem starken Flüchtlingszuzug ab Spätsommer 2015 sprunghaft gestiegen. Ein Höhepunkt wurde zum Jahreswechsel 2015 und 2016 erreicht, als in den einzelnen Quartalen jeweils rund 470 Angriffe auf Flüchtlingsheime gezählt wurden. Seit etwa zwei Jahren ist der Trend rückläufig. Als Grund gelten die gesunkenen Asylbewerberzahlen.

Von epd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schüsse auf einen jungen Mann schreckten Lüneburg auf. Jetzt sucht die Polizei mit einem Foto nach einem Tatverdächtigem.

07.04.2018

Die Landesgartenschau in Bad Iburg (Kreis Osnabrück) öffnet am 18. April. Die Veranstalter rechnen mit mindestens 500.000 Besuchern. Gegen die anfängliche Ablehnung des Stadtrates, der zu hohe Kosten befürchtete, hatten sich die Bewohner der Kurstadt für die Ausrichtung der Landesgartenschau ausgesprochen.

09.04.2018

Wegen eines Unfalls auf die Autobahn 2 zwischen Lauenau und Bad Nenndorf kann es in Richtung Hannover weiter zu Behinderungen kommen. Mittlerweile staut sich der Verkehr auf 20 Kilometer.

06.04.2018