Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Gibt es gleich am ersten Schultag hitzefrei?
Nachrichten Der Norden Gibt es gleich am ersten Schultag hitzefrei?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 07.08.2018
Die Sommerferien könnten durch die Hitzewelle verlängert werden. Quelle: Michael Wallmüller/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Zum Schuljahresbeginn am Donnerstag soll es laut Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Niedersachsen bis zu 31 Grad warm werden. Damit ist am ersten Tag nach den Sommerferien auch hitzefrei an Schulen nicht ausgeschlossen. Hitzefrei kann gegeben werden, „wenn der Unterricht durch hohe Temperaturen in den Schulräumen erheblich beeinträchtigt wird und andere Formen der Unterrichtsgestaltung nicht sinnvoll erscheinen“, heißt es im entsprechenden Erlass des Kultusministeriums. Nach Angaben der Landesschulbehörde entscheidet immer die Schule darüber. Die Höchstwerte liegen am Donnerstag zwischen 23 Grad Celsius auf den Ostfriesischen Inseln, 29 Grad in Bremen und 31 Grad im Oberharz. Laut Wetterdienst werden zum Schulbeginn allerdings auch kräftige Schauer und Gewitter erwartet mit zum Teil stürmischen Südwestwind. In der Nacht zum Freitag kühlen die Werte ortsweise auf bis zu 16 Grad ab.

Durchlüften vor dem Schulbeginn

In der Grundschule Kestnerstraße in Hannover haben die Lehrer schon zwei Tage vor Schulstart ordentlich durchgelüftet - vor allem bei der noch kühleren Luft am Morgen. Man wolle es den Kindern am Donnerstag so angenehm wie möglich machen, hieß es von der Grundschule. Das Ratsgymnasium in Osnabrück will am Donnerstag spontan entscheiden, ob die Kinder und Jugendlichen dort hitzefrei bekommen. Zusätzliche Maßnahmen seien bisher nicht ergriffen worden, hieß es.

Viel trinken – aber nicht eiskalt

„Wir Hausärzte beobachten momentan bei unseren jungen Patienten sehr oft Schwindelattacken und Kopfschmerzen, teilweise klagen die Kinder und Jugendlichen sogar über Sehstörungen und recht häufig über Kreislaufprobleme“, sagte Matthias Berndt, Vorsitzender des Landesverbandes Niedersachsen des Deutschen Hausärzteverbandes.

Mediziner Berndt rät deshalb, reichlich Wasser zu trinken – aber keinesfalls eiskalt, weil das zu Magenprobleme führen könnte. Auch während des Unterrichts solle es Kindern erlaubt sein, etwas zu trinken. „Und in den Pausen auf leichte Mahlzeiten setzen“, betont der Hausarzt aus Hannover. Dazu zählten etwa Äpfel oder Bananen.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr in Herzberg (Kreis Göttingen) hat am Montag gegen 17 Uhr an der zwei Kinder aus einem verschlossenen Auto befreit. Die Mutter wollte kurz die Einkäufe hochbringen und hatte den Wagen nach Polizeiangaben versehentlich abgeschlossen.

07.08.2018

Im Prozess gegen den mutmaßlichen Deutschlandchef der Terrormiliz IS, Abu Walaa, beschuldigt ein bereits verurteilter Bombenleger den Iraker und die vier Mitangeklagten. Alle fünf seien IS-Mitglieder, soll der Zeuge gesagt haben.

07.08.2018
Der Norden Sommerfotos aus Niedersachsen - So verlängern Sie das Urlaubsgefühl

Mit dem Ende der Sommerferien beginnt für viele Niedersachsen wieder der Arbeitsalltag. Sie wollen das Urlaubsgefühl noch etwas verlängern? Wir haben die schönsten Sommerfotos aus Niedersachsen gesammelt.

07.08.2018
Anzeige