Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover 1000 Besucher feiern bei der neuen Wiesn
Nachrichten Hannover 1000 Besucher feiern bei der neuen Wiesn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 15.10.2017
Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige
Hannover

"Die Stimmung ist einfach super" sagt Vanessa Borchardt. Die 25-Jährige ist mit der ganzen Familie am Sonnabendabend auf das Oktoberfest ins Zelt auf der Gilde Parkbühne gekommen. "Hier kann man so richtig Party machen", berichtet sie und stellt sich wieder Arme schwenkend auf die Sitzbank. Ihre Eltern waren schon häufiger beim Oktoberfest in München, jetzt feiern sie hier mit der Verwandtschaft.

Vanessa und ihre fünf Jahre jüngere Schwester Sarah sind froh, endlich einmal ein Dirndl tragen zu können. "Wir haben uns mehrere bestellt, bei mir war dann das preiswerteste das beste", berichtet die ältere Schwester. "Und dann haben wir aber noch viele Sachen selbst geändert, zum Beispiel die Länge der Röcke und die Schürzen", erzählt Sarah.

Die hohe Dirndldichte ist auffällig im gut gefüllten Zelt, mehr als 1000 Besucher feiern am Sonnabend. Bei Schweinshaxe, Wies´n Hendl und Gilde-Festbier für 9,60 Euro kam schon am frühen Abend das Zelt in Stimmung. Während die Frauen sich mit ihrer Bekleidung und meist auch mit der Frisur große Mühe gegeben haben, sind die Männer mit dem Tragen von Lederhosen eher zurückhaltend. So auch die drei Freunde Micha Windhagen, Björn Scholz und Elmare Ledebahn. Obwohl die drei, alle Anfang 40, erfahrene Besucher des Münchener Oktoberfestes sind, haben sie am hannoverschen Oktoberfest nicht viel zu meckern. "Das ist auf jeden Fall viel besser, als das Oktoberfest auf dem Schützenplatz", sagt Scholz.

Veranstalter Nico Röger hat ein Konzept übernommen, was schon in Mannheim funktioniert hat, berichtet er, auch wenn es nicht ganz einfach war, das große Zelt mit der Bühne in der Mitte an die Gilde Parkbühne zu stellen, wie er erzählt. Der Termin im Oktober ist bewusst gewählt, denn jetzt haben die Bedienungen vom Oktoberfest in München Zeit, in Hannover zu arbeiten. "So bekommen wir hier bayerische Atmosphäre hin", berichtet Röger.

Ganz begeistert von dieser bayerischen Atmosphäre mitten in Hannover, sind vier Freundinnen um Jeanine Noack, die auf ihrer alljährlichen "Mädelstour" beim hannoverschen Oktoberfest gelandet sind. In München sei sie zwar noch nicht gewesen, berichtet die 39-Jährige. "Aber besser kann da die Stimmung auch nicht sein", sagt die Frau aus Wildeshausen und hebt den Maßkrug.

Von Mathias Klein

40 Millionen Menschen leben nach Angaben der Vereinten Nationen in modernen Formen der Sklaverei - auch in Deutschland. Hannover gehört zu den bundesweit 16 Städten, in denen am Sonnabend Menschen beim Walk for Freedom ein Zeichen gegen Menschenhandel und Zwangsprostutition setzten.

17.10.2017

Zwei Schlägereien zwischen Hannover-96-Hooligans und Eintracht-Frankfurt-Anhängern musste die Polizei am Sonnabend auflösen. In der Oststadt trafen am Mittag etwa 80 Randalierer aufeinander, nach wenigen Minuten löste sich die Schlägerei wieder auf. Am Schützenplatz und in der Ohestraße setzte die Polizei weitere 70 Ultras fest.

14.10.2017

Der Umbau des Landtags wirbelt am Wahlsonntag alles durcheinander – Politiker und Journalisten müssen deshalb durch die Stadt pendeln, wenn sie in den Fernsehsendern Interviews geben wollen.

Bernd Haase 17.10.2017
Anzeige