Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover 25.000 feiern große Party bei N-Joy-Starshow
Nachrichten Hannover 25.000 feiern große Party bei N-Joy-Starshow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:58 27.05.2018
N-Joy-Starshow 2018 auf der Expo-Plaza. Quelle: Frank Wilde
Hannover

 Strahlender Sonnenschein, begeisterte Fans und jede Menge Musik: Am Sonnabend strömen 25.000 Fans zur N-Joy-Starshow auf die Expo-Plaza. Das Festival mit Burak Yeter, Alma, Nico Santos, Bausa, James Arthur und Macklemore ist ausverkauft.

Schon zum wiederholten Mal ist Ann-Sophie Zander aus Hildesheim auf der Starshow. „Hier ist immer super Stimmung – alle tanzen von Anfang an“, sagt die 24-Jährige, die gemeinsam mit ihrem Freund Artur Schäfer auf der Expo-Plaza ist. Und so kommt es auch: Gleich beim Opening Act, Burak Yeter, verwandelt sich der Platz in einen Club. Trotz der fast 30 Grad brachte der DJ und Produzent das Publikum weiter zum kochen. Mit der Single "Tuesday" konnte Yeter bereits mehrere Gold- und Platin-Awards einsammeln und auch auf der Expo-Plaza stand kaum ein Gast bei dem Sommerhit aus dem Jahr 2017 still. „Tuesday“ ist eigentlich ein Hip-Hop-Track von ILoveMakonnen und Drake, den der türkische DJ in eine Melodic-House-Nummer umgewandelt hat.

Doch einen Kritikpunkt hat eine der Besucherinnen: „Das Wasser könnte bei den Temperaturen wirklich günstiger sein“, sagt Sophie. Dennoch ist sie überzeugt, dass es ein gelungener Tag wird. „Ich wollte unbedingt Macklemore sehen“, sagt sie und freut sich bereits am frühen Nachmittag auf den Abschlussact.

Als nächstes folgt ein Abstecher nach Finnland: Die Sängerin Alma betritt um 16 Uhr die Bühne und präsentiert ihren Elekropop. Als 17-Jährige machte Alma bei der finnischen Version von “Deutschland sucht den Superstar” mit und landete auf dem fünften Platz. Das war der Beginn der Karriere für die ungewöhnliche Sängerin. Ihre Singles “Bonfire”, “Dye My Hair” und “Chasing Highs” kamen auch auf der Plaza bei den Fans super an.

Am späten Nachmittag steht mit Nico Santos einer der erfolgreichsten Songschreiber Deutschlands auf der Bühne. An welchen Songs er alles mitgewirkt hat, stellt der Sänger auf der Plaza unter Beweis: Er präsentiert ein Medley aus Liedern von Helene Fischer, Shindy, Mark Forster und SDP, die aus seiner Feder stammen. Und seit seinem eigenen Hit „Rooftop“ kennt wohl jeder die Stimme des 25-Jährigen.

Von dem, was er Liebe nennt, kriegen die Fans nicht genug: Bausa heizt den Fans am frühen Abend noch mal richtig ein. Der deutsche Rapper hat mit seinem Song „Was du Liebe nennst“ nicht nur den Durchbruch geschafft, seine Single wurde sogar über eine Million Mal verkauft, bekam in Deutschland offiziell Diamant-Status – er ist der erste deutsche Rapper, der das geschafft hat. Und weil der Song so gut ankommt, gibt es ihn gleich zweimal hintereinander.

Nach dem musikalischen Heimspiel geht es international weiter: Der britische Sänger James Arthur, der 2012 die Castingshow "The X Factor" gewann, sang seine Hits wie „Impossible“, mit dem er berühmt wurde, „Say you won‘t let go“ und „Naked“.

Party und Politik gibt es zum Abschluss beim Auftritt des aus Seattle stammenden Rappers Macklemore, der in seinen Liedern unter anderem über die gleichgeschlechtliche Ehe, Rassismus, Fremdenhass und das Feiern singt – und das alles in bunten, schrillen Second-Hand-Outfits, die eher wie Verkleidung wirken. Ob „Thrift Shop“, „And We Danced“ oder „Downtown“ - Macklemore spielt all seine großen Hits, dazu gibt es einige Titel vom aktuellen Album „Gemini“. Doch nicht nur die Musik, auch die Bühnenshow, die mit reichlich Feuer, Konfetti und Lichteffekten einer großen Party gleicht, sorgen für eine runde Show und einen perfekten Abschluss des Abends.

Info: 2019 steigt das NDR 2-Plaza-Festival am Freitag, 24. Mai. Am 25. Mai 2019 folgt die N-Joy-Starshow. Karten gibt es im Vorverkauf für jeweils 36,50 Euro bereits auf haz.de/tickets.

Von Lisa Malecha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der City informieren unterschiedliche Selbsthilfegruppen über ihre Arbeit. Vertreten sind Sehbehinderte genauso wie Spielsüchtige oder die Gruppe „Großeltern, die Enkel nicht sehen dürfen“.

26.05.2018

In der City unterschiedliche Selnsthilfegruppen über ihre Arbeit. Vertreten sind Sehbehinderte genauso wie Spielsüchtige oder die Gruppe Großeltern, die Enkel nicht sehen darf.

29.05.2018

An der IGS Roderbruch hat am Sonnabend die jährlich vorgeschriebene Großübung der Feuerwehr stattgefunden. Rund 250 Einsatzkräfte probten den Ernstfall. Etwa 40 Laiendarsteller spielten die Verletzten.

26.05.2018