Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Verfahren wegen Fahrspur-Unfalls eingestellt
Nachrichten Hannover Verfahren wegen Fahrspur-Unfalls eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 08.08.2018
An diesem Abzweig der Nenndorfer Chaussee von der Bornumer Straße fuhr der Passat-Fahrer geradeaus - von der linken Fahrspur aus. Quelle: Michael Zgoll
Anzeige
Hannover

Der Fahrer eines VW-Passat, der sich am Mittwoch vor dem Amtsgericht Hannover wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten musste, ist mit einem blauen Auge davongekommen. Richterin Mouna Medini stellte das Verfahren gegen Zahlung von 500 Euro Geldbuße ein, außerdem verzichtet der 45-Jährige auf eine Entschädigung für den viermonatigen Entzug seiner Fahrerlaubnis. Unbestritten ist, dass der VW-Fahrer an einem Januartag dieses Jahres auf der Bornumer Straße schuldhaft einen Verkehrsunfall verursacht hatte, weil er am Abzweig Nenndorfer Chaussee von der Linksabbiegerspur geradeaus weiterfuhr und einen Audi A1 – der Richtung Mühlenberg unterwegs war – an der Seite touchierte. Doch war dem schon mehrfach wegen Diebstählen, Untreue, Betrug und Verkehrsdelikten vorbestraften Mann nicht nachzuweisen, dass er absichtlich an den in der Mittelspur wartenden Fahrzeuge vorbeigezogen war, um Zeit zu sparen.

Der Unfall hatte sich am späten Nachmittag des 4. Januar bei Nässe und Dunkelheit ereignet. Der Schaden an dem Audi betrug mehr als 3000 Euro; der VW-Fahrer war nach dem Unfall einfach weitergefahren. Weil er später versicherte, nur eine leichte Kollision mit dem Bordstein einer Mittelinsel bemerkt zu haben, ließ die Staatsanwaltschaft den Vorwurf der Fahrerflucht schon im Vorfeld fallen. Zudem hatte der 45-Jährige, dessen Autokennzeichen sich Zeugen notiert hatten, den Vorfall zwei Stunden nach der Karambolage beim Polizeirevier Ricklingen gemeldet. Sein Verteidiger erklärte im Prozess, sein Mandant habe sich an jenem Januartag auf der Bornumer Straße plötzlich umentschieden, nicht nach links abzubiegen, sondern geradeaus zu fahren. So sei dem Passat-Fahrer höchstens Fahrlässigkeit, aber keine vorsätzliche Gefährdung des Straßenverkehrs vorzuwerfen.

Von Michael Zgoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die angekündigte Abkühlung fällt in der Region Hannover nur moderat aus – dafür können die Landwirte auf etwas Regen hoffen. Gewitter und ergiebiger Niederschlag könnten am Donnerstag auftreten.

09.08.2018

Im August sind die Chancen, Sternschnuppen zu sehen, besonders hoch. Aber nicht jeder Ort in und um Hannover ist zur Himmelsbeobachtung gut geeignet. Und es gibt eine Nacht mit besonders guter Sicht.

08.08.2018

So lustig kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und bemerkenswerten Erlebnissen des Alltags. Heute: Die Sonne und ihre Schattenseiten.

07.08.2018
Anzeige