Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Prominente sprechen beim Adventskalender
Nachrichten Hannover Prominente sprechen beim Adventskalender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 30.11.2018
Zu den Adventskalender-Andachten leuchten Sterne in der Marktkirche. Quelle: Nancy Heusel
Hannover

Leuchtende Sterne verzaubern das Deckengewölbe der Marktkirche im Advent. Bereits zum 15. Mal lädt die Gemeinde zum Adventskalender – halbstündige Andachten mit Musik und Beiträgen von oft prominenten Rednern. „Wir möchten den Menschen in der Adventszeit einen Moment der Ruhe und Besinnung gönnen, sinnliche Eindrücke und berührende Worte mit auf den Weg geben“, erklärt Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann.

Den Anfang macht am 1. Dezember, dem ersten Adventssonnabend, Autor und HAZ-Redakteur Bert Strebe, der seine eigene Geschichte des Glaubens erzählen wird. Andere Redner sprechen über den Advent und das Christfest oder lesen Texten, die ihnen am Herzen liegen. Zu den Gästen gehören so unterschiedliche Persönlichkeiten wie Ministerpräsident Stephan Weil, Fernsehjournalistin Christina Harland-Lange, der Vorsitzende des Freundeskreises Hannover, Matthias Görn, Justizministerin Barbara Havliza, Modedesign-Professorin Martina Glomb und Kinderbuchautorin Nina Weger.

„Wir freuen uns, dass so viele tolle Leute mitmachen“, betont Hanna Kreisel-Liebermann. Gemeinsam mit Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann gestaltet die Pastorin im Wechsel die Liturgie der Adventskalenderabende. Musikstudentinnen und Stipendiatinnen der Edelhof-Stiftung begleiten die Andachten mit Akkordeon, Gitarre, Klarinette sowie Gesang.

Die aufwendige Projektion des Sternenhimmels lockt bereits Freitag bei einer kurzen Probe Besucher des Weihnachtsmarkts in die Kirche. Der Altarraum leuchtet rot, die mit Sternen übersäte Kirchendecke dunkelblau, große Teile des restlichen Raums bleiben dunkel. „Wir führen den Adventskalender fort, weil er so beliebt ist“, berichtet Reinhard Scheibe, Vorsitzender des Marktkirchenvorstands. Rund 450 Besucher kommen unter der Woche, am Sonnabend eher 800 bis 900. „Manche sehen auch nur für fünf Minuten herein. Und wir hoffen, dass sie nächstes Mal länger bleiben“, erzählt Kreisel-Liebermann.

Um Lichtdesign und Tontechnik kümmert sich die Technikagentur Fliegende Bauten. In den vergangenen Jahren hat sich wenig an der Gestaltung geändert. „Wir sind konservativ. Ein paar Sterne bewegen sich am Ende, weil die Gemeinde sich das so wünscht“, erklärt Christoph Bierer von der Agentur. Die Kosten von rund 20.000 Euro tragen zu großen Teilen Landeskirche und Stadtkirchenverband. Sparkasse, Citygemeinschaft und Stadt beteiligen sich. Die Stiftung Edelhof Ricklingen organisiert und finanziert das Musikprogramm.

Elf Adventskalender-Andachten gibt es vom 1. bis 18. Dezember jeweils Montag und Dienstag um 18 Uhr sowie Freitag und Sonnabend um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Spenden des ersten Abends gehen an die Aktion Weihnachtshilfe der HAZ.

Von Bärbel Hilbig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frei laufende Hauskatzen müssen ab 1. Januar 2019 registriert und kastriert werden. Dazu verpflichtet eine neue Katzenschutzverordnung, die der Rat jetzt beschlossen hat.

30.11.2018

Die Mitarbeiter des hannoverschen Katasteramtes und die Einsatzkräfte des Kampfmittelbeseitigungsdienstes arbeiten künftig an einem Standort in Wülfel. In der kommenden Woche steht der Umzug bevor. Das bringt Einschränkungen im Kundenverkehr mit sich.

30.11.2018

Wegen eines Verkehrsunfalls am Bischofsholer Damm kommt es zu Behinderungen auf der Stadtbahnlinie 6. Zwei Autos waren aus bislang ungeklärter Ursache zusammengestoßen. Ein Wagen blieb auf den Üstra-Gleisen liegen. Der andere Autofahrer flüchtete mit seinem Fahrzeug vom Ort des Geschehens.

30.11.2018