Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Das war das große Schlagerfest in Hannover
Nachrichten Hannover Das war das große Schlagerfest in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:43 16.04.2018
Die Karten kosten bis zu 126 Euro. Beim Schlagerfest in der TUI-Arena ist Ben Zucker (rechts) der klare Star. Necomerin Helene Nissen (links) ist Silbereisens neue Helene. Die 21-Jährige aus Schleswig ist die einzige Sängerin in dem Programm. Quelle: Michael Wallmueller Hannover Germany
Anzeige
Hannover

  Die Samstagabend-Show beginnt mit Rudi Carrell. Bevor das Schlagerfest in der fast ausverkauften Tui-Arena losgeht, erscheint der 2006 verstorbene Großmeister der Abendunterhaltung auf der Videoleinwand. Seine Botschaft, die wie aus dem Jenseits zu den Tausenden spricht, zeugt von Hoffnung. Hoffnung auf die Wiedergeburt des deutschen Schlagers. In Carrells Todesjahr sah es finster aus für das Genre, dass ein halbes Jahrhundert Nachkriegsdeutschland unterhalten hatte. Doch Carrell sah einen Retter gekommen. „Ich dachte der Schlager sei ausgestorben, aber der Florian macht ihn wieder groß“, sagt er. Dann verschwindet der Holländer hinter einer schwarzen Blende und es geht los.

Neuer Deutscher Schlager

Es folgen dreieinhalb Stunden „Neuer Deutscher Schlager“. Mit diesem Etikett wollen sich die jungen Schlagerkünstler der Helene-Fischer-Ära vom Ballast ihrer Vorgänger befreien. Statt bierseeliger Volkstümlichkeit präsentiert Silbereisen, der als Moderator durch den Abend führt, sein Schlagerfest als Hochgeschwindigkeits-Variete. Neben strippenden Breakdancern in Lederhose (Dancefloor Destruction Crew), der menschgewordenen Musicalrevue Ross Antony und dem raubeinigen Reibeisen-Newcomer Ben Zucker wirkt der auf Tour mitreisende Schlager-Opi Jürgen Drews wie nostalgische Dekoration. Das Hüftkreisen des 73-Jährigen wirkt morsch gegen die Sixpack-Oberkörper der jüngeren Protagonisten. 

Ben Zucker ist der Star

 „Wir haben mit Helene angefangen Schlager zu hören“, sagen die Freundinnen Anica und Maike aus Lehrte. Beide sind Mitte dreißig und erwarten vom Abend vor allem eins, „Party“. Tatsächlich hält es die Zuschauer nur selten auf ihren Stühlen. Auf Monitoren werden alle Text der performten Lieder zum Mitsingen angezeigt. Wenn Silbereisen und seine beiden Bandkollegen vom Klubbb 3 zum Sirtaki auffordern, machen alle mit. Drei Stunden klatscht und schwoft die Halle im Schlagertakt. Der absolute Star des Abends ist ein Newcomer. Ben Zucker, 34 Jahre, geboren in Ueckermünde, aufgewachsen in Ost-Berlin. „Vor einem Jahr hat er noch Tellergewaschen“, sagt Silbereisen und das Publikum klatscht frenetisch. „Na und?!“ ist der Zuckers Hit. „Na und? Scheißegal. Werd dich für immer in meinem Herzen tragen“, der Refrain. Zucker ist ein Hybrid. Matthias Reim, Andreas Bourani, Klaus Lage und Wolfgang Petry schwingen in seiner (beinahe übertrieben) auf rau getrimmten Stimme mit. „Ich war anders als die Anderen. Passte nicht in deren Welt“, singt er. Zuckers Rolle ist die des Outlaw-Schlagerstars – einer mit Kanten. Den Fans gefällt das. Er singt „Freiheit“ von Westernhagen und nimmt dabei ein Bad in der Menge. „Eine geile Stimme“, sind sich zwei Männer danach auf der Toilette einig. 

“Früher war Schlager ´einmal links, einmal rechts´, heute ist es Party“, resümmiert Marion Linnemann aus Bad Salzdetfurth zufrieden den Abend. Beim „Bett im Kornfeld“ geben alle Akteure nochmal alles. „Oh wie ist das schön“, singen viele Fans noch auf dem Weg zum Parkplatz. 

Von Mario Moers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei junge Männer stehen im Verdacht, in der Nacht zu Sonntag in der Innenstadt einem 20-Jährigen das Handy abgenommen zu haben. Die Polizei sucht noch nach drei Komplizen der mutmaßlichen Räuber.

16.04.2018

In einem leer stehenden Gebäude einer ehemaligen Bundeswehrkaserne wurde am Sonnabend offenbar von Unbekannten ein Feuer gelegt. Die Polizei sucht nun Zeugen mit Hinweisen zu dem Brand auf dem Gelände an der General-Wever-Straße in Hannover-Bothfeld.

15.04.2018

Am Sonntag ist wieder allerhand los in Hannover: Im Theater am Aegi tritt Ralf Schmitz auf, im Pavillon öffnet der Designmarkt "Deine eigenART", und im Astor können Krimifans den "Tatort" anschauen.

15.04.2018
Anzeige