Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Zwangsjahreskarte für Autofahrer? SPD-Idee in der Kritik
Nachrichten Hannover Zwangsjahreskarte für Autofahrer? SPD-Idee in der Kritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 07.11.2018
Mit dem Auto in die City – die SPD will das deutlich teurer machen. Quelle: Jochen Lübke/dpa
Hannover

Dürfen Autofahrer nur noch dann in die Innenstädte fahren, wenn sie eine Jahreskarte für Busse und Bahnen besitzen? Der Vorschlag der hannoverschen SPD, den sie in die Zukunftsdebatte ihrer Bundespartei eingespeist hat, hat eine heftige Debatte ausgelöst.

Hannovers Kaufleute etwa sind sauer. „Wir sind es leid, dass die Menschen, die zum Kröpcke wollen, von Teilen der Politik ständig drangsaliert werden“, sagt Martin Prenzler, Geschäftsführer der City-Gemeinschaft. Würde solch ein Vorschlag verwirklicht, gingen in Hannovers Innenstadt die Lichter aus. Statt sich „immer neue Repressalien“ für Autofahrer auszudenken, sollte die Politik lieber Busse und Bahnen attraktiver machen, meint Prenzler.

Mit einer Regelung, wie sie die SPD vorschlägt, könnten es sich nur Gutverdiener leisten, weiterhin mit dem Auto in die City zu fahren, sagt der Chef der hannoverschen CDU-Ratsfraktion, Jens Seidel. „Ich bin verwundert, dass ein solcher Vorschlag ausgerechnet von der SPD kommt“, sagt er. Die Jahreskarte kostet für Hannover mindestens 630 Euro.

Prinzipielle Zustimmung gab es dagegen von Verkehrsdezernent der Region, Ulf-Birger Franz – selbst SPD-Mitglied. Es handele sich um „einen intelligenten Vorschlag“. Jetzt müsse man sehen, ob die Landeshauptstadt eine solche Idee umsetzen wolle. Umgesetzt hat die rot-grün-gelbe Ratsmehrheit zunächst etwas anderes: Sie hat eine Anhebung der Parkgebühren beschlossen.

Von Mathias Klein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover Die tägliche Hannover-Glosse - Lüttje Lage: Von dicken Autos und Tauben

So lustig kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und bemerkenswerten Erlebnissen des Alltags. Heute: Von dicken Autos und Tauben.

05.11.2018

Drei Männer haben in der Südstadt von Hannover versucht, ein Fahrrad zu stehlen. Doch ein Passant hatte sie am Sonnabend dabei beobachtet, wie sie am Schloss des Damenrads herumhantierten. Die Polizei nahm die Verdächtigen kurz darauf fest.

04.11.2018

Ein Fußgänger ist am Freitagabend offenbar ohne zu gucken über die Vahrenwalder Straße in Hannover gelaufen. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den 62-Jährigen. Der Mann kam mit schweren Beinverletzungen in eine Klinik.

04.11.2018