Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover CCL: Ausstellung zeigt Schülern interaktiv Berufe
Nachrichten Hannover CCL: Ausstellung zeigt Schülern interaktiv Berufe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 03.03.2018
Wirtschaftsförderer Jörg Hollemann (von links), Angelika Kramm, Center-Management CCL, Wirtschaftsförderer Jens Monsen und Heike Hinrichs vom Verein Pro Regio versuchen selbst drei Teller in einer Hand zu halten. Dies ist eine Aufgabe bei der interaktiven Ausstellung. Quelle: Polley
Langenhagen

 Öznur und Dorarta sind hochkonzentriert. Die beiden 14-jährigen Schülerinnen der IGS Süd aus Langenhagen versuchen die verschiedenen Pillen nach dem Medikamentenplan der Patienten richtig einzuordnen. „Kleine Pillen – viel Verantwortung“ heißt die Station, an der die Jugendlichen bunte Perlen in kleine Kästen sortieren müssen. 

Die Station ist Teil der interaktiven Ausstellung „Under Construction“, die derzeit im Erdgeschoss des City-Centers (CCL) in Langenhagen aufgebaut ist – und das noch bis zum 10. März.

Die Besucher können an den einzelnen Stellwänden Zusammenhänge und Unterschiede zwischen den einzelnen Berufen der zwei Felder „Menschen“ – hier dreht sich alles um Berufe in Gesundheit und Erziehung –  und „Lebensmittel“, Berufe, die mit der Herstellung, Verarbeitung und dem Verkauf zu tun haben, entdecken und typische Handbegriffe selbst ausprobieren. „Das Angebot richtet sich vor allem an Jugendliche in der Berufsorientierung“, sagt Heike Hinrichs von Pro Regio. 2016 hat der Verein zusammen mit Schülern und Unternehmen die Wanderausstellung entwickelt. Seitdem ist sie an wechselnden Standorten in der Region Hannover zu sehen.

Öznur und Dorarta haben die Pillen für jeden der vier Patienten richtig sortiert. Während sich Öznur durchaus vorstellen kann später in der Pflege oder auf jeden Fall im Gesundheitsbereich zu arbeiten, hat Dorarta gerade festgestellt, dass dies eher nichts für sie ist. „Ich glaube für diese Aufgabe bin ich zu tollpatschig“, sagt die 14-Jährige. Derweil versuchen Mahdi (16) und Vincenzo (15) die Arbeit eines Konditormeisters mit Zuckergebäck nachzuempfinden: Sie formen aus Modelliermasse eine Rosenblüte. 

Zum ersten Mal ist die Ausstellung in Langenhagen zu sehen und zum ersten Mal regionsweit nicht hinter verschlossenen Türen, sondern für jedermann öffentlich und ohne ständige Anwesenheit von Mitarbeitern. „Wir wollten die Ausstellung prominent in der Stadt platzieren“, sagt Wirtschaftsförderer Jens Monsen. Die Wirtschaftsförderung der Stadt, die Mitglied bei Pro Regio ist, war Initiator, um „Under Construction“ nach Langenhagen zu holen. Dieses Vorhaben konnte nun in Kooperation mit dem CCL verwirklicht werden. „Ich glaube, wir haben im CCL viele Besucher, die am Thema interessiert sind“, sagt Angelika Kramm vom HBB-Centermanagement. „Das ist hier die richtige Zielgruppe.“ Monsen und sein Kollege Jörg Hollemann verstehen die Ausstellung als Ergänzung zum Berufsfindungsmarkt. „Die Schüler können hier auf spielerische Weise an die Berufe herantasten und sie kennenlernen“, sagt Hollemann. In direkten Kontakt mit den Unternehmen treten die potenziellen Auszubildenden dabei nicht. 

Doch an einer extra Stellwand sind alle derzeit freien Ausbildungsplätze in Langenhagen und im Norden der Region Hannover aufgelistet. „Derzeit sind gut 60 Stellen unbesetzt“, sagt Hinrichs. Alle nötigen Kontaktdaten erhalten die Interessierten an der Wand.

Bis zum 10. März ist die Ausstellung im CCL aufgebaut. Für Schulen bieten das Team von Pro Regio nach Absprache Führungen und Workshops an. Am Donnerstag, 1. März, und Dienstag, 6. März, von 14.30 bis 17.30 Uhr und am Sonnabend, 3. und 10. März, von 11 bis 16 Uhr sind zudem Ansprechpartner für Fragen vor Ort. 

Von Julia Polley

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Baustellenprogramm der Bahn für Niedersachsen und Bremen in diesem Jahr erreicht mit einem Finanzvolumen von 490 Millionen Euro einen Rekordwert. Hannover wird den Brückenbau Königstraße spüren.

28.02.2018

Knackige Kälte in Hannover – es ist mal wieder richtig Winter in Niedersachsen. Aber statt über rote Nasen und steifgefrorene Finger zu lamentieren, sollten wir uns lieber über diese Wintertage freuen. Neun Gründe, warum es in der Kälte schön ist.

28.02.2018
Hannover Schnellster Illusionist der Welt -  So magisch war Hans Klok im Theater am Aegi

Kartentricks, zersägte Assistenten, verschwundene Frau: Der bekannte Magier Hans Klok aus den Niederlanden macht für drei Shows in Hannover Halt. Im „House of Mystery“ gibt es Varianten bekannter Tricks mit Tempo.

03.03.2018