Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover City zu voll – Üstra-Linie 10 fährt wieder im Tunnel
Nachrichten Hannover City zu voll – Üstra-Linie 10 fährt wieder im Tunnel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:34 30.04.2018
Weil die Innenstadt am Brückentag zu voll war, musste die Üstra die Notbremse ziehen und die Linie 10 erneut über die Tunnelstrecke durch die City schicken. Quelle: Clemens Heidrich
Anzeige
Hannover

 Die Diskussion um die Streckenführung der D-Linie der Üstra nimmt weiter Fahrt auf. Am Monntag musste die Linie 10 erneut von der für 55 Millionen Euro neu gebauten, oberirdischen Strecke genommen werden, weil die Innenstadt zu voll war. Die Bahnen wurden zwischen den Haltestellen Waterloo und Hauptbahnhof auf die Tunnelstrecke verlegt. Die Bahnen der Linie 17 führen wegen des hohen Verkehrsaufkommens nur bis zur Haltestelle Glocksee. „Wir hatten Verspätungen von bis zu 20 Minuten auf der Strecke der linie 10, das können wir unseren Fahrgästen nicht zumuten“, sagt Unternehmenssprecher Udo Iwannek.

Grund für die Verzögerungen: Zu viele Einkäufer waren am Brückentag mit dem eigenen Auto in die City gefahren und verstopften die Straßen. Auch in dem Parkhaus der Ernst-August-Galerie bekamen dies die Gäste zu spüren. Sie mussten teils zwei Stunden warten, bis sie das Parkhaus verlassen konnten. Zudem machte der Üstra die Baustelle in der Goethestraße zu schaffen. „Dort müssen die Autos derzeit auf unseren Schienen fahren, so dass die Stadtbahnen nicht mehr durch kamen“, sagt Iwannek.

Es ist bereits das zweite Mal seit der Fertigstellung der oberirdischen Strecke, dass sich das Unternehmen zu diesem Schritt gezwungen sieht. Bereits im Advent war die Linie 10 auf die unterirdische Strecke verlegt worden. Der Vorfall bestätigt die Kritiker der neuen Streckenführung der D-Linie. Geschäftsleute und Aktivisten hatten sich im Vorfeld für eine unterirdischen Ausbau der Strecke der Linie 10 stark gemacht. Die Regionsversammlung hatte im Februar 2013 mit der Mehrheit der Stimmen der SPD und der Grünen die oberirdische Streckenführung der Linie 10 zum Raschplatz beschlossen. Gegen 19 Uhr verlagerte die Üstra den Verkehr wieder auf die oberirdischen Bahnschienen.

Von Tobias Morchner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Feuer hat in der Nacht zu Montag ein Gebäude der Deutschen Bahn in Leinhausen beschädigt. Vor dem Betriebshof in der Eichsfelder Straße waren Müllcontainer in Brand geraten. Die Polizei sucht Zeugen.

03.05.2018

Weil er offenbar einen Motorradfahrer auf dem Westschnellweg am Samstagabend gefährlich bedrängte, wird nun gegen einen BMW-Fahrer wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen.

30.04.2018

Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) will die Sanierung des Sprengel Museums nicht auf die lange Bank schieben, trotz Kostenexplosion. Die nötigen 11 Millionen Euro seien schon eingeplant, sagt er.

03.05.2018
Anzeige