Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Maschseefest 2018: So war die Eröffnung
Nachrichten Hannover Maschseefest 2018: So war die Eröffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 01.08.2018
HVG-Chef Hans Christian Nolte und Oberbürgermeister Stefan Schostok haben das 33. Maschseefest offiziell eröffnet. Quelle: Rainer-Droese
Anzeige
Hannover

Sie kamen über das Wasser: Oberbürgermeister Stefan Schostok und Hans Christian Nolte, Chef der Hannover Marketing und Tourismus-GmbH wurden Mittwochabend mit dem Motorboot vom Nordufer Richtung Westen chauffiert, wo sie am Stadionanleger von einer Ansammlung aus Stelzenläufern, fantasievollen Schmetterlingen und ghanaischen Trommlern in Empfang genommen wurden. Bei blauem Himmel und Sonnenschein schnitten das Stadtoberhaupt und der Veranstaltungschef des Maschseefests das blaue Band durch.

Es ist ein sanfter Start für das 33. Maschseefest. Die Besucher ziehen in kleinen Gruppen über die Promenade am Nordufer und genießen den Blick auf die farbenfrohe Parade, die mit Percussion für ein lebhaftes Ambiente sorgt. Die lustige Truppe ist vor allem fantasievoll: tanzende Tomaten und Gurken werden von auf Drachen reitenden Köchen durch das Publikum getrieben, die die kulinarische Vielfalt auf dem Fest andeuten. Platz ist auf jeden Fall, die Massen bleiben vorerst aus. „Es ist das Wetter, die Menschen kommen erst später wegen der Hitze“, zieht Nolte ein erstes Fazit am frühen Abend.

Während die ersten Hannoveraner eine Currywurst oder einen Flammlachs mit Blick auf den See essen, trifft sich auf dem Balkon des Courtyard-Hotels die Stadtgesellschaft zum offiziellen Empfang der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG). Pattensens Bürgermeisterin Ramona Schumann ist glücklich: „Das Maschseefest ist standardgemäß mein erster Termin nach dem Urlaub.“ Ihr Kollege Christian Grahl, Bürgermeister aus Garbsen, pflichtet ihr bei. „Ich freue mich hier mit den Kollegen feiern zu können.“ Viele Prominente sind gekommen, um das bunte Treiben am Nordufer bei einem Bier und einem Steak zu verfolgen. Schützenpräsident Paul-Eric Stolle lässt bei einem frisch gezapften Getränk den Blick Richtung Südufer gleiten und sagt: „Ich genieße das, ich bin für nichts verantwortlich – ein Traum.“ Ein paar Tische weiter sitzt der Geschäftsführer der Gilde Brauerei, Holger Bock, mit seinem Vertriebsleiter Jens Nolte zusammen. Die beiden Männer freuen sich auf gutes Wetter und eine tolle Stimmung bei den Gastronomen, von denen man hoffentlich mit einem Lächeln empfangen werden würde, so Bock. Von Oberbürgermeister Schostok gibt es vor allem lobende Worte für die HVG. „Es war eine gute Entscheidung, das Fest in die Hände von Herrn Nolte und sein Team zu geben“, findet der OB.

Madsack lädt in den See-Salon ein

Direkt hinter dem Kiosk an der Ecke Nordufer und Sprengel-Museum feierte Mittwochabend auch das Team des Madsack See-Salon den Start des Maschseefests. Im Salon laufen vor allem exklusive Feierlichkeiten und Danke-Feste, zum Beispiel der HAZ-Redaktion, die in diesem Jahr 100 Erzieher einladen möchte. Ein Highlight sind die "Hannover geht aus"-Partys, die auch in diesem Jahr kostenlos sind. Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung Thomas Düffert begrüßte Mittwochabend zum Auftakt zahlreiche prominente Vertreter der Stadtgesellschaft ein wie Regionspräsident Hauke Jagau und Sparkassen-Chef Heinrich Jagau. Caroline und Martin Prenzler würden sich vor allem auf ein Fest mit vielen schönen Momenten unter Freunden freuen, so das Paar. Die Chefin der Parfümerie Liebe und der Geschäftsführer der Citygemeinschaft haben sich vor gut zehn Jahren auf dem Fest kennengelernt. „Und nur ein Jahr später geheiratet“, wie Caroline Prenzler verrät.

Maschseefest-Auftakt im Madsack See-Salon: Verlagsleiter Günter Evert (von links), Hauke Jagau, Volker Müller und Heinrich Jagau. Quelle: Rainer Dröse

Entspannte Stimmung an der Löwenbastion

Auch an der Löwenbastion geht es entspannt zu. Es sind die mediterranen Speisen und die Musik auf der Bühne, die Hunderte Menschen an die bekannten Buden am Südufer locken. Hier ist es weitaus leiser und gelassener als an den Partyufern. Unter weißen Sonnenschirmen, umgeben von Bäumen und Hecken, lässt sich die Sonne genießen. Die Speisen kommen von bekannten Namen wie Vapiano, Dean and David oder Cosmopolitan: Von Heilbutt-Steak über Smoothies, Pizza, Waffeln und Curry ist alles dabei. Einziger Wermutstropfen: „Die Getränke sind ziemlich warm, aber das ist natürlich Jammern auf hohem Niveau“, sagt Uta Zinngrebe, die am Eröffnungstag an der Löwenbastion mit Freunden am Wasser entspannt. Doch spätestens als Munique mit Vanessa Ekpenyong und Alexandra Prince auftreten und Soul, Funk und Jazz spielen, sind die Getränke Nebensache. Die Seeparty ist eröffnet – Hannover tanzt.

Bis zum 19. August geht die Party rund um den See. Bis dahin gibt es auf den Bühnen jede Menge Livemusik und Programm. Zudem gibt es auch in diesem Jahr wieder kulinarische Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern.

Was finde ich wo? Hier finden Sie eine interaktive Übersichtskarte mit allen Ständen.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen rund um Anreise, das gastronomische Angebot und die Bühnen.

Von Marleen Gaida, Jan Sedelies, Tomma Petersen und Julia Polley

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der rumänische Lkw-Fahrer, der im April einen Jungen an der Vahrenwalder Straße in Hannover überrollt hatte, ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Der Prozess gegen den 37-Jährigen beginnt Mitte August, laut Staatsanwaltschaft war der Unfall vermeidbar.

01.08.2018

Auf der Berckhusenstraße in Hannover hat sich am Mittwochnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Laut Polizei ist ein Autofahrer in zwei parkende Fahrzeuge geprallt. Der Zustand des 59-Jährigen ist kritisch.

01.08.2018

Ein 40-Jähriger baut sich vor einem Mercedes auf und lässt ihn nicht passieren, weil ihn der Fahrer gefilmt hat. Das Amtsgericht verurteilt den Mann zu einer Geldstrafe von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot.

04.08.2018
Anzeige