Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Zoo-Panorama muss mehr Eintritt kassieren
Nachrichten Hannover Zoo-Panorama muss mehr Eintritt kassieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 24.10.2017
So sieht das riesige Panoramabild zum Regenwald aus. Quelle: Asisi
Anzeige
Hannover

"Wir sind sehr verärgert", sagt Zoochef Andreas M. Casdorff. Die Sichtweise des Finanzamtes war bei einer Anfrage des Zoos herausgekommen. Während die anderen Panoramen des Künstlers Yadegar Asisi in anderen Bundesländern mit dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent berechnet werden, sieht das das Finanzamt in Hannover anders: Es verlangt die Berechnung mit dem vollen Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent.

Dadurch steigt der Eintrittspreis, der zunächst 11,50 Euro für Erwachsene ab 25 Jahre betragen sollte, auf 12,80 Euro. Erwachsene zwischen 17 und 24 Jahre müssen 11,20 Euro zahlen, Kinder von sechs bis 16 Jahren 6,80 Euro und Kinder von drei bis fünf Jahren 4,50 Euro.

Der Zoo hat gegen die Entscheidung des Finanzamtes eine Klage angekündigt. "Uns überrascht die Auslegung der Behörde in Hannover sehr, insbesondere da die Stadt sich um den Titel Kulturhauptstadt 2025 bewirbt", betont Casdorff. Das Panorama sei sicher eine kulturelle Sehenswürdigkeit.

Das Panorama soll am 18. November mit einem Bild des Regenwalds eröffnet werden.

Von Mathias Klein

Am Montagabend hat ein maskierter Mann eine Tankstelle an der Podbielskistraße überfallen und ist mit Geld geflüchtet. Zuvor hatte er eine Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht. Der Mann ist weiter auf der Flucht - die Polizei sucht Zeugen.

24.10.2017

Hannover ist seit Dienstag Schauplatz der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften. Bis Sonnabend messen sich die besten Bühnendichter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg in einem Einzel- und einem Teamwettbewerb. Erwartet werden bis zu 10.000 Besucher.

24.10.2017

Im Maschsee ist am Dienstagvormittag die Leiche einer Frau entdeckt worden. Der leblose Körper trieb in Höhe eines Ruderclubs am Westufer im Wasser. Am Abend teilte die Polizei mit, dass die Tote identifiziert ist: Es handelt sich um eine 63-jährige Hannoveranerin.

Tobias Morchner 24.10.2017
Anzeige