Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Der Salon Herbert Royal bittet zum satirischen Jahresrückblick
Nachrichten Hannover Der Salon Herbert Royal bittet zum satirischen Jahresrückblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 03.12.2018
Kann eigentlich nichts mehr schief gehen: Die Salonsatiriker Imre Grimm, Kristian Teetz, Volker Wiedersheim, Uwe Janssen, Dirk Schmaler und Bruno Brauer. Quelle: Moritz Küstner
Hannover

Es ist eine jüngere hannoversche Tradition, ohne die ein Jahr in dieser Stadt gar nicht mehr ordnungsgemäß beendet werden kann: Der komödiantisch-musikalische Jahresrückblick des satirischen Sextetts Salon Herbert Royal geht alljährlich an zwei Abenden im Advent im Theater am Aegi über die Bühne. Seit 2011 lassen die sechs hannoverschen Journalisten Bruno Brauer, Dirk Schmaler, Volker Wiedersheim, Kristian Teetz, Uwe Janssen und Imre Grimm das Wichtigste, Schrägste und Schönste aus Hannover und dem Rest der Welt Revue passieren. Jetzt stecken sie mitten in den Vorbereitungen für die diesjährigen Shows am Montag und Dienstag, 10. und 11. Dezember, jeweils um 20 Uhr.

Für Satiriker ist 2018 ein Superjahr

Und was sind die Themen des Jahres 2018 für die sechs, die sich „die Herberts“ nennen? „Aus satirischer Sicht war es ein sehr fruchtbares Jahr“, sagt Bruno Brauer - „von der selbst ernannten Elfenbeauftragten auf der Autobahn 2 bis zum Cebit-Abschied, von der Rathausaffäre bis zur miesesten Fußball-WM seit Beginn der Aufzeichnungen“. All das sei „Comedy-Gold“ für die sechs Satiriker.

Derzeit proben die Herberts mit ihrer Band, bestehend aus dem Gitarristen Matthias Schmidt, dem Bassisten Mathis Eberhardt und dem früheren Produzenten von Fury in the Slaughterhouse, Jens Krause, am Schlagzeug. „Wir feilen immer bis zum letzten Tag vor der Show am Programm, um möglichst aktuell zu sein“, sagt Brauer. „Das liegt wahrscheinlich daran, dass wir alle sechs Journalisten sind. Wir können nicht anders.“

Regelmäßige Shows im GOP

Nach sieben Jahren im Theater am Küchengarten sind die sechs in diesem Jahr ins GOP umgezogen - auch um die große Nachfrage nach Eintrittskarten für ihre Rückblickshows befriedigen zu können. „Wir haben erfreulicherweise festgestellt, dass diese typische Herbert-Stimmung auch im GOP herrscht“, sagt Brauer. Für die Jahresrückblicke im Theater am Aegi hat sich das Team ein paar Überraschungen ausgedacht. Für beide Shows gibt es noch wenige Karten an den üblichen Vorverkaufsstellen und bei www.eventim.de.

Von lok

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover Die tägliche Hannover-Glosse - Lüttje Lage: Der 12. Geburtstag

So lustig kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den absurden und bemerkenswerten Erlebnissen des Alltags. Heute: Der 12. Geburtstag

04.12.2018

Niedersachsens Ministerium für Wissenschaft und Kultur setzt auf Videokunst statt Adventskerzen. Bis 21. Dezember leuchten hinter den Fenstern im obersten Stock am Leibnizufer Lichtinstallationen.

06.12.2018

Die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat wollen Elke van Zadel nicht zum dritten Vorstandsmitglied wählen. Stattdessen hatten sie Denise Hain für einen Doppelposten vorgeschlagen.

03.12.2018