Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Vorstandschef geht still und leise
Nachrichten Hannover Vorstandschef geht still und leise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 12.04.2018
Stefan David (links) übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung von Bernd Weber (rechts). 
Anzeige
Hannover

In nur wenigen Jahren schaffte er die Wende: Mitte 2014 kam Bernd Weber zu den damaligen Diakonischen Diensten Hannover (DDH). Sein Vorgänger Utz Wewel war geschasst worden, das Henriettenstift galt als insolvenzgefährdet, auch das Annastift war in die roten Zahlen gerutscht. 

Weber, der eigentlich schon im Ruhestand war, baute innerhalb von knapp vier Jahren das Unternehmen komplett um. Den losen Verbund aus Krankenhäusern und anderen diakonischen Unternehmen formte Weber zum Konzern Diakovere um, der inzwischen auch wieder auskömmlich arbeitet. „Weber war der richtige Mann zur richtigen Zeit“, sagt Aufsichtsratschef Ulrich Anke, der den Nordpfälzer vor vier Jahren nach Hannover geholt hatte. 

In den vergangenen Tagen hat sich Weber, inzwischen 73 Jahre alt, von Diakovere verabschiedet, eher heimlich und still, wie zu erfahren war. Eine große Feier wollte er bewusst nicht haben. Und so sendet ihm das Unternehmen das Lob per Pressemitteilung in seine Heimat in der Nähe von Frankfurt hinterher. Weber sei es durch sein Engagement, seine Gestaltungs- und Durchsetzungskraft sowie seine Beharrlichkeit gelungen, Diakovere auf eine gesunde Basis zu stellen, sagt Anke. 

Allerdings gab es auch Probleme, wie zum Beispiel Ärger um die Hebammen. Der soll jedoch vergessen sein, wenn in der zweiten Jahreshälfte der Bau für ein Projekt beginnt, für das Weber der maßgebliche Wegbereiter war: Am Kinderkrankenhaus auf der Bult soll das neue Mutter-Kind-Zentrum von Diakovere entstehen, das die beiden Geburtskliniken des Henriettenstifts und des Friederikenstifts unter einem Dach bündelt. 

Nächste Woche übernimmt dann Stefan David den Vorsitz der Geschäftsführung von Diakovere. David, bisher kaufmännischer Vorstand und Geschäftsführer des Lichtenau e.V. , einer orthopädischen Klinik der Diakonie in der Nähe von Kassel, wird am 18. April in sein Amt eingeführt. 

Von Mathias Klein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtverwaltung will dem Frauenbadetag eine sportliche Note geben, zumindest begrifflich. Das Angebot heißt künftig Frauenschwimmen. Die Zahl der Badegäste wird auf 280 begrenzt.

12.04.2018

Der 17-jährige Verdächtige, der Ende März, eine 24-jährige Frau in Burgwedel niedergestochen haben soll, hat die Tat eingeräumt. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Hannover am Montag. Das Opfer habe inzwischen auch befragt werden können.

12.04.2018

Die Grünen verweisen in der Krankenhausdebatte auf die wachsende und alternde Bevölkerung. Und sie fordern vom Land, daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen. 

12.04.2018
Anzeige