Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover IGS List holt einen 2. Preis
Nachrichten Hannover IGS List holt einen 2. Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 17.05.2018
Der Jubel ist groß: Karlotta (li.) und Jule freuen sich in der Aula der IGS List über den 2. Platz. Quelle: Katrin Kutter
Hannover

 Die Integrierte Gesamtschule (IGS) List aus Hannover gehört zu den sechs besten Schulen Deutschlands. Sie hat am Montag einen der fünf zweiten Preise des Deutschen Schulpreises gewonnen. Als einzige Schule aus Niedersachsen war sie in die Endrunde der letzten 15 Schulen gekommen. Der 2. Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Schulleiter Oswald Nachtwey war mit einer Delegation von Schülern und Lehrern zur Preisverleihung in die Hauptstadt gereist, auch Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) war in Berlin.  

In der Schule bangten mehr als 600 Schüler und Lehrer bei einer Live-Übertragung mit.  In der Aula verfolgen rund 400 Fünft- bis Achtklässler die Preisverleihung. Karlotta (12) und ihre Freundin Jule halten sich an den Händen, die Anspannung ist groß. „Wir hoffen auf den ersten Platz“, sagt Karlotta. Und ergänzt. „Ich glaube, es könnte klappen.“ Beide Mädchen falten die Hände. Als es am Ende doch einer der zweiten Preise wird, ist der Jubel der Sechstklässlerinnen dennoch groß: „Ist doch doch, dass wir überhaupt einen Preis gewonnen haben, Zweiter zu sein ist auch schön“, meint Jule. 

Auch 2. Platz ist Jubel wert

Ähnlich drückt sich der stellvertretende Schulleiter Martin Hahnheiser (56) aus. „Es ist total schön, diese Auszeichnung zu bekommen, es gibt viele gute Schulen in Deutschland, das zeigt der Blick auf die 15. Nominierten, ich freue mich, dass wir dazu gehören.“ In Berlin jubelt derweil Schulleiter Nachtwey: „Endlich hat es geklappt.“ Schon 2007 und 2013 war die IGS List in der Endauswahl der besten 15, konnte aber keinen Preis verbuchen. „Aller guten Dinge sind drei“, sagt Nachtwey. Und die Moderatorin findet, es sei auch ein schönes Geschenk am Ende des Berufsleben. Nächstes Jahr geht Nachtwey in Pension. 

Auch Deniz (14) freut sich über den 2. Preis. „Hauptsache überhaupt ein Preis.“ Und es komme auch viel mehr auf die Auszeichnung als auf das Geld an. Der mit 100.000 Euro dotierte erste Preis geht an das Evangelische Schulzentrum Martinschule in Greifswald. Die Schule, ursprünglich eine Förderschule für geistigbehinderte Kinder, hat sich zunächst auch für Regelgrundschüler geöffnet und führt mittlerweile als IGS mit Oberstufe auch zum Abitur. 

Der Hauptpreis wird in diesem Jahr von der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek (CDU), verliehen. Nationaltorwart  Manuel Neuer, der Schirmherr ist, kann aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein, schickt aber ein Grußwort per Video. Die 2. Preise mit jeweils 25.000 Euro. Alle anderen Nominierten erhalten Anerkennungspreise von je 5.000 Euro. Die Robert-Bosch-Stiftung und die Heidehof Stiftung haben den Preis 2006 ins Leben gerufen haben. 

Schon wieder eine Schule aus Niedersachsen vorn

Kultusminister Tonne lobte, dass erneut eine Schule aus Niedersachsen so gut abgeschnitten hatte. Im vergangenen Jahr hatte die Elisabeth-Selbert-Schule aus Hameln, eine Berufsbildende Schule, den Deutschen Schulpreis gewonnen. . Im Jahr 2016 war die Grundschule auf dem Süsteresch aus Schüttorf (Grafschaft Bentheim) als Hauptpreisträgerin ausgezeichnet worden. „Das ist ein toller Erfolg für eine hoch innovative Gesamtschule“, sagte Tonne in Berlin, „Hinter dieser ganz besonderen Auszeichnung steckt viel Arbeit, ein sehr engagiertes Team und der Wille zur kontinuierlichen Weiterentwicklung. Ich gratuliere der IGS List ganz herzlich zu dieser Auszeichnung und spreche dem gesamten Kollegium meinen Dank und meine Wertschätzung aus.“

 Die IGS Hannover-List wurde im Jahr 1992 gegründet. Die vierzügige Gesamtschule umfasst die Schuljahrgänge 5 bis 10. Mit der IGS Hannover-Vahrenheide und der IGS Hannover-Büssingweg führt sie eine gemeinsame gymnasiale Oberstufe. Dieses Projekt ist bislang einzigartig in Niedersachsen. Die IGS List ist Gründungsmitglied des IGS-Qualitätsnetzwerkes in Hannover und der Region mit 30 Mitgliedsschulen. Besonders gelobt wurde die Schule für ihre Feedbacklernkultur und den Schulzoo, in dem Kinder Verantwortung lernen. „Hier ist kein Schüler falsch“, sagte Nachtwey, „es gibt kein Abschulen, kein Sitzenbleiben, jeder erlangt den bestmöglichen Abschluss und die bestmögliche Persönlichkeitsbildung.“

Von Saskia Döhner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Hannover bleibt nachts inzwischen mehr als ein Drittel der Ampeln dunkel. Das soll dem Verkehrsfluss zugutekommen, den Schadstoffausstoß verringern und auch den Lärm, der beim Anfahren entsteht. Was machen die anderen Städte?

14.05.2018
Hannover Industriegeschichte - Benecke feiert 300. Jubiläum

Der Folienspezialist Benecke, auf seinem Gebiet einer der Weltmarktführer, kann auf drei Jahrhunderte Geschichte zurückblicken. Sie erzählt von mutigen Unternehmern, Höhe und Tiefen. 

16.05.2018

Das Hausorchester des Prinzen von Hannover gab am Sonntag ein Gratiskonzert an der Marienburg. 

16.05.2018