Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Die ersten Fans warten schon auf Helene Fischer
Nachrichten Hannover Die ersten Fans warten schon auf Helene Fischer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.09.2017
Reisen dem Star hinterher: Janine Hädermann (v. l.), Sandra Gauda, Janine Flad und Laura Wolter.
Anzeige
Hannover

„Wir sind seit 13 Uhr hier“, sagt Laura Wolter aus Saabrücken. Die 22-Jährige hat sich mit ihren Freundinnen Janine Flad, Sandra Gauda und Julia Hädermann an der Arena getroffen und den Bühnenarbeiter beim Entladen der Lkw zugeschaut.

Die jungen Frauen treffen sich seit fast einem Jahr regelmäßig, um die Fischer-Konzerte zu besuchen. „Wir haben uns alle durch Helene kennengerlernt“, sagt die 27-jährige Gauda. Sie verpassen kaum einen Auftritt. „Die Frau ist einfach ein Phänomen“, sagt die 21-jährige Hädermann. Gesang, Tanz, Aussehen und ein sympathischer Charakter - bei Helene Fischer komme alles zusammen. Gesehen hätten sie den Star noch nicht, sagen die Frauen. Aber immerhin drangen schon ein paar Töne aus der Halle. Und die machten Lust auf mehr.

Das müssen Sie zum Konzert wissen

Nur am Donnerstag gönnt sich der Schlagerstar eine Pause: Fünf Konzerte spielt Helene Fischer diese Woche in der Tui-Arena auf dem Messegelände. Einlass ist jeweils um 18 Uhr, die Konzerte beginnen um 20 Uhr. Die Halle kann am bequemsten mit der Stadtbahn-Linie 6 Richtung Messe/Ost erreicht werden.

Vom Endpunkt sind es nur noch wenige Hundert Meter. Die Tickets für die Konzerte in Hannover sind weitgehend ausverkauft, nur vereinzelt gibt es noch Restkarten. Informationen gibt es beim HAZ-Ticketshop unter Telefon (05 11) 12 12 33 33.

no

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Jugendamt zieht um. Die Stadt lässt den Fachbereich für Jugend und Familie in die Innenstadt umziehen. Für sie wird das bisherige Verwaltungsgebäude der Bahn an der Ecke Joachimstraße/Königstraße umgebaut. 

Conrad von Meding 14.09.2017

Unternehmer Heiko Heybey hat bereits viele Projekte in Hannover verwirklicht. Seit einiger Zeit plant er seine größte Geschichte: die Leinewelle Hannover. Surfen soll mitten im Zentrum möglich werden. Die HAZ traf ihn zum Stadtspaziergang.

Gunnar Menkens 14.09.2017

Der hannoversche Immobilienentwickler Wohnkompanie Nord hat den holländischen Pavillon nun tatsächlich gekauft - und Großes mit ihm vor. Als Ort für Veranstaltungen bis hin zu einem 17-geschossigen Studentenwohnheim - die Pläne sind vielfältig.

Conrad von Meding 14.09.2017
Anzeige