Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Samuel Koch stellt seinen ersten Kinofilm vor
Nachrichten Hannover Samuel Koch stellt seinen ersten Kinofilm vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 16.04.2018
Samuel Koch feiert in Hannover Premiere von "Draußen in meinem Kopf" Quelle: SPK KOMPLEX
Hannover

 Sven kann sich kaum bewegen, ist mit 28 Jahren auf Pflege angewiesen. Die Parallelen der Hauptfigur in Samuel Kochs erstem Kinofilm „Draußen in meinem Kopf“ zur eigenen Biografie sind offensichtlich. Im Kino am Raschplatz feierte der Streifen am Freitag Vorpremiere. Koch, der nach seinem schweren Unfall in der Fernsehshow „Wetten Dass“ 2010 sein Theaterstudium in Hannover absolvierte, freute sich sichtlich über seine Rückkehr in die Landeshauptstadt.  

„Draußen in meinem Kopf“ ist die Geschichte einer berührenden Freundschaft. Während eines Freiwilligen Sozialen Jahres kümmert sich Christoph (Nils Hohenhövel) in einem Pflegeheim um den schwerkranken Sven. Der Humor des unter Muskelschwund leidenden Mannes wirkt fremdartig und bedrohlich auf seinen Betreuer. Das Zimmer, in dem ein großer Teil des Films spielt, ist ein hermetischer Mikrokosmos. Nur langsam entsteht echte Nähe und Vertrautheit zwischen den beiden Hauptfiguren. Irgendwann vertraut Sven Christoph seinen innigsten Wunsch an. 

Star-Regisseur Wim Wenders förderte die Entwicklung des Drehbuchs. Auf dem Saarbrückener Filmfestival Max Ophüls wurde der Film bereits vor dem Start mit dem Preis der Jugendjury ausgezeichnet. Diese zeigte sich tief beeindruckt von dem bewegenden Zusammenspiel Kochs und Hohenhövels.

Nach der ausverkauften Premiere am Freitag läuft „Draußen in meinem Kopf“ ab Donnerstag, 26. April, bundesweit an. In Hannover zeigt den Film zuerst das Kino im Raschplatz

Von Mario Moers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat Ermittlungsverfahren gegen zwei Türsteher der City-Diskothek Palo Palo eingeleitet. Sie sollen abgewiesene Gäste angegriffen und verletzt haben. Der Betreiber des Klubs weist die Vorwürfe zurück.

16.04.2018

Neu gegründetes Bürgerforum fordert intensive Beteiligung ein – ebenso wie die Politiker aus Döhren-Wülfel. Doch zunächst einmal müssen Region, Land und Bahn die Wirtschaftlichkeit des Projekts prüfen.

16.04.2018

Die Deutsche Post installiert vor den Rewe- und Penny-Märkten „An der Wollebahn“ neue Boxen. Die alte Station in der Holthusenstraße fiel einer Kündigung des Grundstücksbesitzers zum Opfer.

16.04.2018