Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Duo raubt 43-Jährige gewaltsam aus
Nachrichten Hannover Duo raubt 43-Jährige gewaltsam aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 08.09.2017
Quelle: Symbolbild
Hannover

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die Frau gegen 23.10 Uhr im Bereich eines Taxihalteplatzes unterwegs. Plötzlich wurde sie von zwei Männern angegriffen. Einer der Täter näherte sich von rechts und entriss dem Opfer gewaltsam den Rucksack, den sie über der rechten Schulter getragen hatte. Sein Begleiter näherte sich gleichzeitig von links und trat der Frau in den Bauch. Nachdem die 43-Jährige zu Boden gestürzt war, konnte das Duo mit ihrem goldenen Rucksack in Richtung der Alvenslebenstraße flüchten.

Der Rucksackräuber ist zirka 23 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß und schlank. Er hat dunkelblondes, kurzes, welliges Haar und trug zum Tatzeitpunkt eine braune Bomberjacke sowie Jeans. Sein Komplize ist ebenfalls etwa 23 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß und schlank. Bei dem Angriff trug er eine dunkle Basecap.

Nun sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise geben können. Sie werden gebeten, Kontakt zur Polizei unter der Rufnummer (0511) 109 2717 aufzunehmen. 

r.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Nacht zu Freitag ist ein 30 Jahre alter Mann aus einem Treppenhausfenster eines Mehrfamilienhauses an der Mathildenstraße in Linden-Nord gefallen und gestorben. Das Unglück ereignete sich gegen 1 Uhr nachts. Die Polizei geht derzeit von einem Unfall aus. 

08.09.2017

Hannovers aufwendigste Baustelle in diesem Jahr hat ihren Zeitplan gehalten. Vom 18. September an können die Stadtbahnen der Linien 10 und 17 wieder auf dem oberirdischen Weg durch die Innenstadt fahren. 

Bernd Haase 08.09.2017

In der Region Hannover spitzt sich der Engpass bei den Ganztagsplätzen für Kindergartenkinder zu. Das geht aus dem aktuellen Kita-Bericht hervor, den die Verwaltung Donnerstag im Jugendhilfeausschuss vorstellte.

Jutta Rinas 08.09.2017