Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover EDV-Störung legt Rathaus lahm
Nachrichten Hannover EDV-Störung legt Rathaus lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 11.09.2017
EDV-Störung: Per E-Mail ist die Verwaltung am Montag nicht zu erreichen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Stadtsprecher Andreas Möser bittet die Hannoveraner um Geduld, bis die Störung behoben ist. Alle Dienststellen und Bürgerbüros hätten geöffnet und bemühten sich, so viele Dienste wie möglich anzubieten. Es sei allerdings vieles eingeschränkt. An einer Lösung der Probleme werde gearbeitet.

Die Störung der Anschlüsse erstreckt sich offenbar auch auf eine Telefonnummer, die auf der Wahlbenachrichtigungskarte zur Bundestagswahl abgedruckt ist. Unter der Telefonnummer 168-41101 gibt die Stadtverwaltung üblicherweise Hinweise für Rollstuhlfahrer, die ihren Stimmzettel bei einer Briefwahlstelle abgeben wollen. Doch derzeit ist dieser Anschluss gestört. Die EDV-Abteilung im Rathaus arbeite mit Hochdruck an der Reparatur, heißt es aus der Stadtverwaltung.

Auch Wahlunterlagen können derzeit in der Briefwahlstelle im Rathaus nicht ausgestellt werden. 

Die Notrufnummer 112 funktioniert dagegen weiterhin.

sbü/asl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Hannover wird sich eine Weltpremiere abspielen: Ab Oktober können 3500 ausgewählte Nutzer VW-Busse per App bestellen und sich von der Volkswagen-Tochter Moia zum gewünschten Ziel in der Stadt fahren lassen. Ein Computer berechnet die Route. Doch für das Angebot gibt es Einschränkungen.

14.09.2017
Hannover Ticker am 10. September 2017 - HAZ live: Der Morgen in Hannover

Das Wichtigste aus Hannover und der Region lesen Sie auch heute wieder in unserem HAZ-Morgenticker. Heute: Das hannoversche Krimifest beginnt mit einer Lesung von Cornelia Kuhnert und Christiane Franke, im 1. Sinfoniekonzert sind Brahms und Dvořák zu hören und vor dem Landwirtschaftsministerium demonstrieren die Bauern. 

11.09.2017

Nach der Reform des Sexualstrafrechts Ende 2016 häufen sich in der Region Hannover die Strafverfahren wegen Po- und Busengrapschens. 130 mal haben nach Angaben der Polizeidirektion Hannover von Januar bis Ende August dieses Jahres Opfer eines sexuellen Übergriffs Strafanzeige erstattet.

Jutta Rinas 14.09.2017
Anzeige