Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover City wappnet sich für den Ansturm zum Weihnachtsgeschäft
Nachrichten Hannover City wappnet sich für den Ansturm zum Weihnachtsgeschäft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 06.12.2018
Hannover, Black Friday, volle Innenstadt, Late night Shopping, Weihnachtseinkäufe, Foto: Rainer Droese Quelle: Rainer-Droese
Hannover

Zweimal war die Innenstadt in den vergangenen Tagen proppevoll: Am Schnäppchentag „Black Friday“ und am Sonnabend vor dem ersten Advent. Die Händler macht das glücklich – aber es überrascht sie auch. „Weil immer häufiger Gutscheine zu Weihnachten verschenkt werden, hatte sich in den vergangenen Jahren das Geschäft etwas verlagert“, sagt Martin Prenzler von der City-Gemeinschaft. War früher der Andrang tatsächlich vier bis fünf Wochen vor Heiligabend stark, konzentrierte sich in den vergangenen Jahren der Andrang eher auf die letzten Wochenenden vor dem Fest – und dann nochmal zehn Tage danach, wenn die Gutscheine eingelöst werden.

Studie zu Hannovers Innenstadt: Autofahrer äußern am meisten Kritik

Zuletzt waren im gesamten Jahr die Passantenfrequenzen in allen Innenstädten leicht zurückgegangen, was auch an der Konkurrenz durch den Internethandel liegt. Ob die jüngsten Ereignisse eine Trendwende darstellen, vermag noch niemand zu sagen. Die City-Gemeinschaft aber will nun mit einer Befragung genauer ergründen, was die Kundschaft an der Innenstadt schätzt und wo Verbesserungsbedarf besteht. Darin geht es zum Beispiel auch um die Erreichbarkeit mit verschiedenen Verkehrsmitteln. 2017 hatte eine groß angelegte Studie des Handelsverbands ergeben, dass die meisten Innenstadtkunden mit Bussen und Bahnen anreisen (61,3 Prozent), was deutlich über Bundesschnitt liegt (55 Prozent). Autofahrer machen nur 20 Prozent aus (Bundesschnitt: 25 Prozent), äußern aber auch die meiste Kritik, etwa an fehlenden Parkmöglichkeiten in Hannover. Andererseits kritisieren auch etwa Radfahrer häufig schlechte Bedingungen in der Innenstadt. „Wir wollen nicht nur die hören, die am lautesten sind, sondern möglichst alle“, sagt Prenzler.

14 Fragen zu Erreichbarkeit, Sicherheit und Sauberkeit in Hannovers Innenstadt

Die Befragung läuft bis zum 12. Dezember gemeinsam mit der HAZ. In insgesamt 14 Fragen können Teilnehmer etwa angeben, ob sie sich neben dem Einkaufserlebnis mehr Gastronomie, mehr Events oder andere Angebote wünschen, wie sie Sicherheit, Sauberkeit und Platzgestaltung in der City empfinden oder ob sie sich besseren Online-Service wünschen, etwa die Möglichkeit, sich im Internet über bevorratete Waren der Innenstadtgeschäfte zu informieren. Wer mitmacht, nimmt an einer Verlosung von 20 Einkaufsgutscheinen im Wert von je 50 Euro teil.

Bitte hier klicken für die Teilnahme an der Befragung.

Von Conrad von Meding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren stellt die Stadt vor riesige Herausforderungen, an fast allen Standorten sind Umbaumaßnahmen nötig, an neun Schulen müssen Container übergangsweise aufgestellt werden.

13.12.2018

Der Flughafen Hannover in Langenhagen hat im laufenden Jahr einen Passagierrekord verbucht und am Montag erstmals in seiner Geschichte die Sechs-Millionen-Marke geknackt.

03.12.2018

Ein 31-Jähriger wird wegen Veruntreuung von 65.900 Euro zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Marc W. gibt als Motiv für seine Betrügereien Spielsucht an – und will eine Therapie machen.

03.12.2018