Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Bundespolizei zerschlägt Schleuserring
Nachrichten Hannover Bundespolizei zerschlägt Schleuserring
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 16.11.2018
Die drei Verdächtigen sitzen in Untersuchungshaft. Quelle: Symbol
Hannover

Beamte der Bundespolizei haben einen syrischen Schleuserring zerschlagen. Von den Insgesamt vier Verdächtigen sitzen drei Männer in Untersuchungshaft. Zwei von ihnen haben bereits gestanden, Landsleute, in der Regel syrische Frauen, von griechischen Flughäfen mit falschen Ausweisen nach Deutschland gebracht zu haben. Dafür sollen die Schleuser den Ermittlungen zufolge je Summen bis zu 2000 Euro kassiert haben.

Speziell ausgebildete Bundespolizisten, die sogenannten grenzpolizeilichen Unterstützungsbeamten Ausland, waren maßgeblich an der Zerschlagung der Schleuserbande beteiligt. Sie werden von Hannover aus in Zivil an griechischen Flughäfen eingesetzt, um in Zusammenarbeit mit den Kollegen vor Ort illegale Einreisebestrebungen zu stoppen. Die Spezialisten stellten im September und Oktober fest, dass vom Flughafen auf der Insel Rhodos mindestens zehn Versuche unternommen wurden, syrische Staatsbürger illegal nach Hannover aber auch nach Leipzig, Hamburg und München zu bringen.

Die Täter gingen dabei immer nach dem gleichen Muster vor. Die jetzt festgenommenen Schleuser versorgten die Ausreisewilligen mit Dokumenten anderer Personen und begleiteten die Flüchtlinge anschließend bis zu ihrem Ziel in Deutschland. „Nach unseren Erkenntnissen sind die Schleuser zehn bis 15 Mal im Monat geflogen“, sagt Frank Steigerwald von der Bundespolizei.

Die weiteren Ermittlungen, die von der Staatsanwaltschaft Hildesheim angeschoben worden waren, führten die Polizisten schließlich auf die Spur der Schleuserbande. Am 1. und am 14 November durchsuchten Ermittler die Wohnungen der Verdächtigen in Holzminden, im Landkreis Kyffhäuser, in Oldisleben und in Bad Frankenhausen. Dabei stellten sie Mobiltelefone, Buchungsunterlagen und mehrere Tausend Euro mutmaßliches Schleusergeld sicher. Unklar ist bislang, ob es weitere Mitglieder der Bande gibt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Von Tobias Morchner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein bislang unbekannter Trickbetrüger hat in Bothfeld einer 80-jährige Frau einen Mantel und Schmuck im Wert von rund 10.000 Euro gestohlen.

16.11.2018

Passagiere am Flughafen Hannover in Langenhagen brauchten am Freitagvormittag Geduld. Vor der Sicherheitskontrolle bildete sich eine lange Warteschlange.

16.11.2018

Das Theater am Küchengarten braucht Geld nach dem Betreiberwechsel. Nun werden Fundstücke aus dem Fundus auf einem Flohmarkt angeboten.

19.11.2018