Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Neuer Rekord in der Region
Nachrichten Hannover Neuer Rekord in der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 30.10.2018
Quelle: Rainer Surrey
Hannover

Die Bevölkerungszahl der Region Hannover ist zum sechsten Mal in Folge innerhalb von drei Monaten auf einen neuen Rekordwert gestiegen. 1.178.442 Personen waren zum 30. September in Hannover und im Umland mit Hauptwohnsitz gemeldet, 25.234 Personen mit alleinigem Nebenwohnsitz. Damit leben in der Region Hannover weiterhin mehr als 1,2 Millionen Menschen. Für den Zeitraum April bis Juni 2018 hatten die Statistiker von Region und Stadt Hannover 1.176.860 Menschen mit Hauptwohnsitz vermeldet.

Das Bevölkerungswachstum ist dabei nicht einheitlich verlaufen. Nach einem Quartal der Stagnation ist in der Landeshauptstadt Hannover wieder ein deutlicher Bevölkerungszuwachs zu verzeichnen gewesen. Dort wurden 1147 mehr Bürger als im 2. Quartal registriert, die Einwohnerzahl liegt jetzt bei 543.620. Auch 13 Städte und Gemeinden im Umland konnten im dritten Quartal einen Zuwachs verzeichnen, in sieben Kommunen ist die Bevölkerungszahl unterdessen zurückgegangen. Pattensen überspringt wieder die Marke von 15.000 Einwohnern. Seelze festigt seine Einwohnerzahl von mehr als 35.000. Mit einem Wachstum von 0,5 Prozent fiel der Bevölkerungszuwachs in Ronnenberg am stärksten aus, außer Weetzen und Benthe vergrößerten alle dortigen Stadtteile im dritten Quartal ihren Bevölkerungsbestand.

Zu den Kommunen mit leicht rückläufiger Bevölkerung gehören Burgwedel und Sehnde. Burgwedels Bevölkerungszahl vermindert sich mit Ausnahme von Engensen in allen Stadtteilen; in Sehnde gibt es in Sehnde, Wassel und Wirringen noch einen Bevölkerungszuwachs. Sowohl in Sehnde als auch in Burgwedel liegt die Bevölkerungszahl heute auch niedriger als am 31. März 2017. Neben diesen beiden Städten hat noch die Gemeinde Wennigsen (Deister) heute eine niedrigere Einwohnerzahl als vor sechs Quartalen. In allen anderen 18 Städten und Gemeinden leben heute mehr Menschen als im Frühjahr vergangenen Jahres.

So hat Neustadt durch den Zuwachs der Bevölkerung Lehrte als viertgrößte Stadt in der Region Hannover wieder abgelöst. Beide Städte bewegen sich indes auf die Marke von 45.000 Einwohnern zu; eine Entwicklung, die im dritten Quartal vor allem auf Bevölkerungszuwächse in der Kernstadt zurückzuführen. In Lehrte wuchs die Bevölkerung neben Lehrte (+90) nur noch in Hämelerwald (+5), während sie in allen anderen Stadtteilen rückläufig war.

Etwas anders verlief die Entwicklung in Neustadt. Die Stadt hatte zwar ein deutliches Wachstum (+85), aber auch Amedorf (+6), Bordenau (+7), Eilvese (+9), Esperke (+7), Evensen (+1), Hagen (+11), Helstorf (+16), Mandelsloh (+10), Mariensee (+9), Otternhagen (+3), Schneeren (+9), Stöckendrebber (+2). Suttorf (+2) und Wulfelade (+2) konnten ihre Einwohnerzahl steigern. Ohne den Zuwachs in den dörflichen Stadtteilen hätte Neustadt sich den vierten Platz somit nicht zurück erobern können.

Ein Bevölkerungszuwachs ist im dritten Quartal keineswegs ungewöhnlich. So wuchs die Region Hannover auch in den drei Vorjahren stets im dritten Quartal. Diese positive Entwicklung der Bevölkerungszahl wird auch durch die Verteilung der Geburten im Jahresverlauf beeinflusst. Im Umland waren 2017 Juli, August und September die geburtenreichsten Monate.

Grundlage der Bevölkerungsstatistik der Region Hannover sind Auskünfte aus den Einwohnermelderegistern der Städte und Gemeinden. Die Region Hannover bereitet daraus die Daten für die 20 Städte und Gemeinden des Umlands selbst auf und ergänzt diese punktuell um die Bevölkerungsstatistiken, welche die Landeshauptstadt Hannover eigenständig aus ihrem Einwohnermelderegister auswertet.

Von Mathias Klein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Schloss Eldingen läuft am Wochenende eine Ausstellung zu Weihnachtsthemen mit dem Titel „Winter-Träume“. Am Dienstag können HAZ-Leser Karten gewinnen.

30.10.2018

Ein bislang unbekannter Mann hat in der Nacht zu Dienstag in der List eine Tankstelle ausgeraubt. Die Polizei sucht mit Hochdruck nach dem Täter.

30.10.2018

Eine 27 Jahre alte Fußgängerin ist am frühen Dienstagmorgen in Sahlkamp von einem Taxi erfasst und dabei schwer verletzt worden.

30.10.2018