Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover So war der Sonnabend beim Fährmannsfest
Nachrichten Hannover So war der Sonnabend beim Fährmannsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 08.08.2018
Die Punk-Rock-Band Montreal gehörte zu den Höhepunkten am Sonnabend. Quelle: Villegas
Hannover

Es ist die bewährte Mischung, die Besucher am Fährmannsfest so lieben. Neben der Hauptbühne verkündet ein großflächiges Banner „Heinz muss bleiben“. Der Einsatz für den beliebten Club ist Ehrensache. Und auch sonst gehört politisches Engagement fest zum Festival am Ort, wo Ihme und Leine sich treffen. „Wir sind jedes Jahr hier, weil gute Musik gespielt wird. Und es gefällt uns, dass wir das als Familie erleben können“, erzählt Inka aus Wunstorf, die zum fünften Mal mit Mann und Sohn dabei ist. Dem elfjährigen Flint gefällt die Band „Source of Rage“ besonders gut. „Weil die so schön rockig sind.“

Dennoch ist das Fest Sonnabend Nachmittag weniger gut besucht als üblich, es mag an der Hitze liegen. Die Kinder, die ein Seil-Karussell entdeckt haben, juchzen jedoch vor Freude. Überraschendes gibt es auf der frei zugänglichen Lindener Seite auch für Erwachsene: Bei der Song-Gong-Show dürfen Freiwillige auf der Kulturbühne Liedtexte rezitieren. Ohne Musik. Die schräge Idee legt ungeahnte Talente frei. Ein junger Mann, für den Anlass mit Künstlernamen Heinz, gelingt es, mit „Hyper Hyper“ von H. P. Baxxter das Publikum zum Mitklatschen zu bringen. Schließlich sei der Song „in einem Keller in der Nordstadt“ produziert worden.

Auf der Nordstädter Uferseite bringt die Band Fehlfarben abends ein gutes Stück Achtzigerjahre-Düsternis und Weltschmerz zurück. Sänger Peter Hein beschwört den „Grauschleier über der Stadt, den meine Mutter nicht weggewaschen hat“. Die Älteren im Publikum wippen wissend im Takt, die Jungen tanzen zu den Punk-Pop-Anarcho-Hymnen. „Geschichte wird gemacht! Es geht voran!“ können selbst die Textunsicheren mitsingen, mit geballter Faust, versteht sich.

Vorher haben die Punkrocker Montreal aus Hamburg mit viel Drive das Publikum mitgerissen, Pogo vor der Bühne inklusive. Auf ganz andere Art fesselt die Gruppe Yunus ihre meist jungen Zuhörer. Die Musiker aus Hannover, München und dem Ruhrgebiet kombinieren Rap mit Bratsche, gleichzeitig erinnern die Lieder - es geht auf intelligente Art um Beziehungsglück und Leid - an Chansons. Das kommt gut an. Festivalbesucher Erik Tongers, der selbst früher schon mal beim Fährmannsfest aufgetreten ist, lobt die besondere, entspannte Atmosphäre. Und die kreativen Verkaufsstände. „Egal, ob Essen, Schmuck, Kleidung oder Musik. Hier ist alles selbstgemacht.“

Sonntag ist der Eintritt auf dem gesamten Festivalgelände frei.

Von Bärbel Hilbig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Fackelschwimmen ist einer der Höhepunkte auf dem Maschseefest. Am Sonnabendabend verwandelten mehr als 100 Taucher den Maschsee in ein Lichtermeer – und Tausende jubelten vom Ufer aus zu. Hier sehen Sie die schönsten Bilder und ein Video .

07.08.2018

Sie ist das Gesangswunder aus dem Wallis und seit dem sie von Stefan Raab entdeckt wurde eine feste Größe auf den Bühnen in Europa. Am Sonnabendabend gab Stefanie Heinzmann eine Show am Nordufer auf dem Maschseefest.

07.08.2018

Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr: Am frühen Sonnabend ist in Misburg-Süd eine Laube niedergebrannt. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden.

05.08.2018