Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover „Man hätte Chico isoliert halten müssen“
Nachrichten Hannover „Man hätte Chico isoliert halten müssen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 19.04.2018
Tierheim-Chef Heiko Schwarzfeld fordert Konsequenzen aus dem Fall Chico. Quelle: Rainer-Droese
Anzeige
Hannover

 

Herr Schwarzfeld, sind Sie mit der Entscheidung, den Hund Chico einzuschläfern, einverstanden gewesen?

Ich akzeptiere die Entscheidung der Beteiligten, habe mich aber bei der Abstimmung enthalten.

Welche Untersuchungen sind in der TiHo gemacht worden?

Die Tierärzte haben eine Computertomografie und eine Magnetresonanztomografie gemacht. Dabei ist festgestellt worden, dass der eine Zahn am seidenen Faden hing und der andere halb draußen war.

Wären Operationen aus Ihrer Sicht möglich gewesen?

Ich habe Zweifel, ob sie vernünftig handhabbar gewesen wären.

Wie haben Sie Chico erlebt?

Er ist offenbar vollkommen isoliert von anderen Hunden aufgewachsen und war nur auf einen Menschen geprägt. In einem Rudel mit zehn anderen Hunden wäre er möglicherweise untergegangen. Bei einer Unterbringung in einer anderen Einrichtung hätte man ihn isoliert halten müssen und das hätte auch Leid für das Tier bedeutet. Zudem ist bis heute nicht klar, welchen Reiz ihn so aggressiv gemacht hat, dass es zu der Attacke gekommen ist.

Welche Folgen müssen aus dem Vorfall gezogen werden?

Wir brauchen für die Zukunft eine klare Verfahrensweise, wie mit solchen oder ähnlich gelagerten Fällen umzugehen ist. Dabei muss auch die Unterbringung in einer geeigneten Einrichtung eine Rolle spielen.

Sie haben die Facebook-Seite des Tierheims vom Netz genommen. Warum?

Wir haben die sozialen Netzwerke vorerst abgeschaltet, weil die Anzahl der Anfeindungen und Beschimpfungen ein Maß angenommen hatten, dem wir nicht mehr Herr werden konnten.

Von tm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sechs Tage nach dem ersten Besuch in der Notaufnahme war Kater Sammy tot. Eine Kleintierklinik muss der früheren Besitzerin nun 1353 Euro Behandlungskosten erstatten – die Reihe der Versäumnisse ist lang.

19.04.2018
Hannover Obdachlose in Hannover - CDU will sichere Unterkünfte

Viele Obdachlose haben Angst, in städtischen Unterkünften zu übernachten. Die CDU will dies ändern, die Ampelkoalition wartet lieber auf ein Gesamtkonzept der Verwaltung. 

17.04.2018

„Dienstags um 6“ heißt die Vorlesungsreihe an der Architekturfakultät, die in dieser Woche wieder neu beginnt. Die Teilnahme ist kostenlos.

19.04.2018
Anzeige