Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Hannoveraner verirren sich beim Skilanglauf im Harz
Nachrichten Hannover Hannoveraner verirren sich beim Skilanglauf im Harz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 12.02.2018
Windersportler im Harz (Symbolbild) Quelle: dpa
Braunlage

 Ein glückliches Ende hat die stundenlange Suche nach einer Familie aus Hannover gefunden, die beim Skilanglauf im Harz die Orientierung verloren hatte. Eine 36-Jährige mit ihren 11 und 14 Jahre alten Kindern habe sich am Sonntagabend per Notruf gemeldet, teilte die Polizei am Montag mit. 

Im Raum Sonnenberg habe sich die Familie verlaufen - die Folge sei eine dreistündige Suchaktion von Polizei und Bergwacht gewesen. Zunächst sollten die drei Familienmitglieder per Handyortung aufgespührt werden. Die lockte die Einsatzkräfte allerdings auf eine flasche Fährte: Der Zielpunkt lag südlich des Oderteiches und somit einige Kilometer vom Aufenthaltsort der Familie entfernt.

Ein weiteres Problem stellten die engen und verschneiten Waldwege dar: Streifenwagen der Polizei Braunlage konnten hier nicht fahren. Die Bergwacht musste mit einem Raupenfahrzeug weitersuchen. Per Telefon hielten Polizei und die Mutter Kontakt. Schließlich fanden die Retter die drei erschöpften und leicht unterkühlten Vermissten auf einem schmalen Wanderpfad. Erst um 22 Uhr hatte die winterliche Odyssee ein Ende und die Familie war zurück an ihrem geparkten Fahrzeug.

Die Familie sei erst gegen 15 Uhr - deutlich zu spät gestartet - und dann von der Dunkelheit überrascht worden, teilte die Polizei mit. Die Rettungsaktion erinnert an einen Vorfall aus dem vergangenen Jahr: Am 15. Januar hatte sich eine Familie aus Hannover am Bocksberg bei Hahnenklee verirrt und musste über mehrere Stunden von den Rettungskräften gesucht werden. 

Wander- und Skitouren sollten laut der Polizei in Goslar gut geplant und rechtzeitig vor der Dunkelheit beendet sein. Der Alpenverein Hannover rät, vor dem Gang in Schnee die wichtigsten Notrufnummern zu notieren. Außerdem solle man seine Grenzen beim Wintersport kennen und die Weitläufigkeit der Wander- und Skigebiete auch im Harz nicht unterschätzen. Wer Mitglied in einem Alpenverein ist, muss Bergrettungen nicht selber bezahlen. Einsätze, wie Sonntag im Harz, können schnell mehrere Tausend Euro kosten.

Von dpa/man

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Jahre nach dem Säure-Anschlag hat Vanessa Münstermann immer noch große Angst vor der Entlassung des Täters aus der Haft. „Er schreibt mir aus dem Gefängnis. Der Tonus ist, dass ich lüge und selber schuld bin“, berichtet die 29-Jährige in einem Interview.

12.02.2018

Kostüm-Partys füllen die großen Hallen, Angela Merkel und andere Prominente kommen nach Hannover und feiern mit: Der Karneval hat auch in der niedersächsischen Landeshauptstadt eine lange Tradition. Vom Karnevalsumzug durch die City bis zu den Partys und Prunksitzungen: Hier sehen Sie die besten Karnevals-Bilder vergangener Jahrzehnte.

12.02.2018
Hannover In der Auswahl für den Deutschen Schulpreis - Die IGS List bereitet sich für den Besuch der Jury vor

Schon zweimal – 2007 und 2013 – war die Integrierte Gesamtschule List in der Auswahl für die Nominierungen zum Deutschen Schulpreis. Jetzt hat sie die dritte Chance auf eine Nominierung. Anfang nächster Woche kommt die Jury zum Unterrichtsbesuch. 

15.02.2018