Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Das ist neu bei den Flohmärkten in Hannover
Nachrichten Hannover Das ist neu bei den Flohmärkten in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 13.04.2018
Feilschen ausdrücklich erlaubt: Flohmarkt am Hohen Ufer. Quelle: Foto: Finn (Archiv)
Hannover

Die Flohmarktsaison hat begonnen – und an diesem Wochenende gibt es zwei wichtige Neuerungen. Beim Altstadt-Markt hat der beliebte Kinderflohmarkt einen geänderten Standort: Er residiert nicht mehr auf dem Ballhofplatz, sondern direkt am Leineufer auf der Wiese vor dem Landtag. Neu sind auch die Zeiten des Tönniesberg-Großflohmarkts. Wegen des veralteten Landesgesetztes zur Sonntagsöffnung musste der Veranstalter seine Flohmärkte von sonntags auf sonnabends verlegen – und beklagt jetzt eine Ballung von zahlreichen Flohmärkten an einem Wochentag. Immerhin können Kunden jetzt ganztägig feilschen: Morgens auf einem der etablierten Märkte, nachmittags am Tönniesberg. 

Die Termine an diesem Sonnabend

Altstadt: Deutschlands ältester Flohmarkt ist jetzt (Sommersaison!) wieder von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Verkäufer sollten ab 7 Uhr dort sein. drei Meter Tapeziertischlänge kosten 15 Euro, bei größeren Tischen gibt es Rabatt. Eine komplizierte Flohmarktordnung regelt – für einige Geschmäcker etwas zu restriktiv –, was verkauft werden darf.

Kinderflohmarkt: Ab sofort an jedem zweiten Sonnabend im Monat von 9 bis 14 Uhr auf der Grünfläche zwischen Schlossstraße und Am Leibnizufer. Die kleinen Verkäufer sollen eine Stunde vor Beginn dort sein. Der Preis beträgt 5 Euro pro Quadratmeter. Verkauft werden darf keine industriell hergestellte Neuware, sondern am besten das, was beim Zimmeraufräumen aussortiert wurde. Nächster Termin ist 12. Mai.

Tönniesberg: Wegen des neuen Termins kann auf dem Großmarktgelände nicht mehr unter dem Glasdach gehandelt werden, trotzdem können Verkäufer weiter direkt aus dem Auto verkaufen. Start ist um 15 Uhr, Verkäufer sind ab 13 Uhr willkommen. Ein vier Meter breiter Platz kostet 30 Euro. Kinderstände sind kostenlos. Nächster Termin ist 5. Mai.

Vintage-Wonderland: Der kommerzielle Trödelmarkt mit Gegenständen aus Haushaltsauflösungen hat sich zum Liebhabertreff entwickelt. Geöffnet ist immer am zweiten Sonnabend des Monats von 10 bis 16 Uhr in der Wohlenbergstraße 29 in mehreren Hallen.

Sozialer Flohmarkt: Ab 9 Uhr auf dem Hof der Diakonie, Am Marstall 25. Der Erlös kommt sozialen Zwecken zugute. 

Neue Bult: Geöffnet von 8 bis 15 Uhr (Aufbau ab 6 Uhr), zwei Meter Standbreite kosten 20 Euro. Charmefaktor gering, dafür sehr großes Angebot. 

Messe-Nord: Gleich Zeit wie auf der Bult, zwei Meter Standbreite kosten aber 15 Euro. Charmefaktor auch hier gering, dafür teils überdacht. 

Und jetzt: Frohes Stöbern und Handeln!

Von Conrad von Meding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch in diesem Sommer rollen Hannoveraner wieder durch die Stadt. In zehn Touren geht es  für die Teilnehmer auf Inlineskates in verschiedenen Routen durch Hannover. Das sind die Skate by Night-Termine für das Jahr 2018. 

13.04.2018
Hannover Nächtliche Vollsperrungen - Wieder freie Fahrt auf A2 und A7

Gute Nachrichten für Pendler im Raum Hannover: Die nächtlichen Vollsperrungen der Autobahn 2 bei Hannover-Bothfeld und der Autobahn 7 bei Mellendorf wurden pünktlich zum Berufsverkehr aufgehoben.

13.04.2018

Der hannoversche Produzent Mousse T. stellt am Freitag sein drittes Album "Where Is the Love" vor - 14 Jahre nach dem zweiten. Ein Blick auf die neuen Songs und das ganze Drumherum.

15.04.2018