Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle
Nachrichten Hannover Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 05.11.2018
Zwei Fluggäste sind bei den Passkontrollen am Airport Langenhagen aufgefallen. Quelle: Clemens Heidrich
Langenhagen

Die Bundespolizei hat am Wochenende zwei offene Haftbefehle am Flughafen Langenhagen vollstreckt. Am Sonntag stoppten die Beamten einen 48-jährigen Deutschen, der aus dem ägyptischen Hurghada zurückkehrte. Er war bereits 2017 zu einer Geldstrafe wegen Betrugs verurteilt worden, hatte aber die 900 Euro nie gezahlt und sich der weiteren Vollstreckung entzogen. Auch am Flughafen konnte der 48-Jährige das Geld zunächst nicht aufbringen, aber seine Schwester bewahrte den Mann durch das Zahlen der Summe vor der drohenden 60-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe.

Bereits am Sonnabend fiel den Bundespolizisten ein türkischer Fluggast mit offenem Haftbefehl auf, der mit einer Maschine aus Istanbul in Langenhagen ankam. Der Mann hätte bereits 2017 eine 900-Euro-Geldstrafe wegen Beleidigung zahlen sollen, hatte die Summe aber nie vollständig beglichen. Noch im Airport holte er dies jedoch nach und zahlte die fehlenden 373,50 Euro, sodass dem Mann eine 20-tägige Gefängnisstrafe erspart blieb.

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Veranstaltungen am Volkstrauertag verlieren zunehmend an Besuchern. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge empfiehlt nun, die junge Generation verstärkt einzubinden.

05.11.2018

Am 10. und 11. November stehen im Freizeitheim Linden die Themen Nachhaltigkeit, Wohnen und Demokratie im Fokus – in Form von Filmen, Diskussionen und Workshops.

05.11.2018

Um den Gartenfriedhof an der Marienstraße besser zu schützen, erhalten die drei bisher offenen Eingänge im kommenden Jahr jeweils ein abschließbares Tor. Die Kosten belaufen sich auf 40.000 Euro.

05.11.2018