Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Baustart an der Bahnbrücke Königstraße
Nachrichten Hannover Baustart an der Bahnbrücke Königstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 14.04.2018
Start der Arbeiten an der Bahnbrücke Königstraße: Die Behelfs-Kabelbrücke wird auf der Seite zum Thielenplatz eingeschwenkt, Quelle: Conrad von Meding
Hannover

 Anderthalb Jahre lang wird an der neuen Bahnbrücke Königstraße gearbeitet. Ab Juni startet die Großbaustelle – jetzt gab es bei einem Nachteinsatz den ersten Vorgeschmack. Der Thielenplatz war in der Nacht zu Donnerstag für Stunden voll gesperrt, ein riesiger Kran hob einen gut 27 Tonnen schweren, 34 Meter langen Stahlträger neben die historische Bahnbrücke. Die Behelfsüberführung dient während der gesamten Bauzeit als Träger für Kabel, die parallel zur Bahntrasse verlaufen müssen. „Signalkabel, Steuerkabel, Telekommunikationskabel und viele mehr werden darüber geführt“, sagt Bahn-Projektleiter Matthias Michaelis: „Wenn die unterbrochen werden, ist Stillstand auf der Strecke.“

Gegen 23 Uhr wurde der Strom auf den Oberleitungen abgestellt, kurzzeitig war Stillstand auf der Trasse direkt östlich vom Hauptbahnhof. Das wird es in den nächsten anderthalb Jahren noch öfter geben: Die historische Bahnbrücke wird vollständig abgerissen, zwei Behelfsbrücken mit Gleisen werden nacheinander eingeschwenkt, damit der Bahnverkehr weiter rollen kann, dann kommt in zwei Teilstücken die neue Brücke. Ein Riesenprojekt. „So etwas hat man auch als Ingenieur nicht alle Tage“, sagt Michaelsen. 

1880 ist die Brücke gebaut worden, als in der Innenstadt der Bahnverkehr auf einen Damm verlegt wurde, damit die Züge ungestört vom restlichen Fahrzeugverkehr rollen können. Damals entstand auch der neue Hauptbahnhof. In den letzten Jahren hat die Brücke aber durch die Mangelunterhaltung der Bahn sehr gelitten, sie gilt als nicht mehr sanierbar. Aus Denkmalgründen soll sie aber zum Thielenplatz in alter Optik wieder aufgebaut werden – und eigentlich auch mit Originalteilen, zumindest zu  Teil.

Im ersten Schritt ist das schonmal schiefgegangen. In der Vorwoche hatten Arbeiter begonnen, das Ballustergeländer zu demontieren. Eigentlich sollten die kleinen, am Schaft kunstvoll verzierten Säulen gesichert und für die spätere Verwendung eingelagert werden. Aber sie sind fast alle zerbrochen. „Das Material war spröde“, sagt Michaelsen. Es habe sich nicht um Naturstein gehandelt, sondern um Werksten, also eine Betonmischung. Jetzt soll für den Neubau alles neu gegossen werden. Der Projektleiter hofft, dass zumindest die großen Sandsteinquader sicher geborgen werden können, die das Bild der Brücke zum Thielenplatz dominieren.

Die Geschäfte in der Königstraße sollen während der gesamten Bauzeit dank guter Verkehrsführung auch mit dem Auto gut erreichbar sein. Am 1. Juni beginnt die Vollsperrung unter der Brücke und am Thielenplatz für die Vorbereitung der Montagefundamente. Am 1. Oktober startet dann der Abriss der alten Brücke. Der Neubau soll Ende 2019 fertig sein. Das gesamte Projekt ist mit 18 Millionen Euro veranschlagt.

Von Conrad von Meding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verdi hat für Donnerstag in Hannover und Umgebung zum Warnstreik aufgerufen. Dann sollen Mitarbeiter bei Üstra, Aha und in städtischen Kitas in den Ausstand treten. Wo ist mit Einschränkungen zu rechnen? Fahren die Stadtbahnen? Bleibt der Müll liegen? Alles, was Betroffene jetzt wissen müssen.

12.04.2018

Fake news hat es immer gegeben. Verleger diskutierten nun in Hannover, wie etablierte Medien glaubwürdig bleiben und Vorhaltungen begegnen können.

14.04.2018

In einer Special Edition treten am 14. April in Hannover Wrestling-Stars bei sechs Kämpfen gegeneinander an. Mit dabei sind Prominente wie Rene Dupree und Bram.

11.04.2018