Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Bewaffnete Räuber überfallen Goldankauf-Geschäft
Nachrichten Hannover Bewaffnete Räuber überfallen Goldankauf-Geschäft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 06.11.2018
Der Ladeninhaber setzte sich zur Wehr und schrie laut um Hilfe. Die bewaffneten Täter ergriffen daraufhin die Flucht. Quelle: Uwe Dillenberg
Hannover

Bewaffnete Räuber haben am Dienstag ein Goldankauf-Geschäft in Misburg überfallen. Die Täter bedrohten mit einer Schusswaffe den 37-jährigen Inhaber des Ladens an der Ecke Waldstraße/Am Alten Forsthaus, doch der Mann wehrte sich und schrie laut um Hilfe. „Daraufhin flohen die Räuber ohne Beute“, sagt Polizeisprecher André Puiu. Der Vorfall ereignete sich gegen 12.30 Uhr. Der 37-Jährige blieb unverletzt.

Trotz sofortiger Fahndung konnten die Räuber bislang nicht gefasst werden. Einer der Täter ist athletisch gebaut, etwa 1,90 Meter groß sowie zwischen 25 und 30 Jahre alt. Der osteuropäisch anmutende Mann trug während des Überfalls eine dunkle Weste und eine Flecktarnhose. Sein Komplize ist ungefähr 1,70 Meter groß, dicklich und etwa 40 Jahre alt. Er hat eine Glatze und hatte sein Gesicht mit einem Schal maskiert. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon (0511) 109 55 55.

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bauarbeiten im neuen Verwaltungszentrum am Schützenplatz sind nahezu abgeschlossen. Am 2. Januar will die Immobiliengesellschaft Hanova das Haus an die Stadtverwaltung übergeben.

06.11.2018

Der Ausbau des Hauptbahnhofs Hannover um zwei zusätzliche Gleise auf der Raschplatzseite rückt näher. Baubeginn könnte nach Einschätzung der Region Hannover Mitte des kommenden Jahrzehnts sein.

09.11.2018
Hannover Anstehendes Weihnachtsgeschäft - So lassen sich Internetbetrüger entlarven

Angesichts des bevorstehenden Weihnachtsgeschäfts warnen das Landeskriminalamt und die Verbraucherschutzzentrale Niedersachsen vor den Gefahren beim Onlineshopping. Dabei gibt es einfache Tricks, falsche Internetseiten zu entlarven.

09.11.2018