Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Mietpreise für HCC-Säle steigen
Nachrichten Hannover Mietpreise für HCC-Säle steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 12.02.2018
Auch für den Kuppelsaal müssen Veranstalter künftig mehr Miete bezahlen, insbesondere wenn sie dort Messen ausrichten wollen. Quelle: Rainer Droese 3 Bilder im Dossier
Anzeige
Hannover

 Wer Messen, Kongresse und Konzerte im Hannover Congress Centrum (HCC)  veranstalten will, muss künftig tiefer in die Tasche greifen. Das städtische Tochterunternehmen will die Mieten für Säle und Konferenzräume zum 1. Juli erhöhen. Der Anstieg fällt je nach Räumlichkeit unterschiedlich aus und bewegt sich zwischen vier und zehn Prozent. Ein Sonderfall ist der Kuppelsaal. Der Preis für Messen und Ausstellungen in dem historischen Raum erhöht sich um rund 28 Prozent, von 7900 Euro pro Tag auf 11.500 Euro.

Der neue Preis soll abschreckende Wirkung entfalten. „Es sollen nur noch wenige Messen und Ausstellungen im Kuppelsaal stattfinden“, sagt HCC-Direktor Joachim König. Die Gefahr sei groß, dass der mit viel Aufwand renovierte Saal bei Messeumbauten beschädigt wird. Die Ratspolitik stimmte im HCC-Betriebsausschuss einmütig für die neuen Mieten.

Die HCC-Leitung betont, dass die Preise in den vergangenen drei Jahren stabil geblieben seien. Gründe für die Erhöhung sind zum einen gestiegene Kosten, etwa beim Personal, „zum anderen befinden wir uns mit der Auslastung am Anschlag“, sagt König. Über die Preispolitik könne man jetzt steuernd eingreifen. Die beliebten Festsäle (blauer Saal, roter Saal, Bonatz Saal) kosten künftig pro Tag 640 Euro und nicht mehr 580 Euro. Zudem will das HCC mehrere kleine Konferenzräume zu einem größeren Saal zusammenlegen, der bei Bedarf geteilt werden kann. Der sogenannte Future Meeting Space soll ab September zur Verfügung stehen. „Das neue Raumkonzept ist unter anderem sinnvoll für Versammlung am Rande großer Kongresse“, sagt König.

Auch Konzertveranstalter müssen sich auf höhere Kosten einstellen. Für Konzerte im Kuppelsaal und im Leibnizsaal verlangt das HCC eine leicht gestiegene Miete (Kuppelsaal: um 500 Euro, Leibnizsaal: um 250 Euro). Ob sich dadurch auch die Tickets für Konzerte verteuern, will HCC-Direktor König nicht ausschließen. „Da dürften für Veranstalter aber noch andere Kosten eine Rolle spielen, etwa die Künstlerhonorare“, sagt König.

Von Andreas Schinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vergangenen Sommer kam es am Steintor zu einer nächtlichen Auseinandersetzung – am Ende liegen drei junge Soldaten verletzt am Boden. Nun steht ein 39-Jähriger wegen versuchten Totschlags vor Gericht.

15.02.2018

Vier Gebrauchtwagenverkäufern wurden ihre Fahrzeuge mithilfe gefälschter Papiere abgeluchst.  Der verurteilte Betrüger muss nun 250 Sozialstunden ableisten – und noch viele Schulden zurückzahlen.

12.02.2018
Hannover Von Langenhagen nach Hannover - Kurden-Demo am Landtag ist beendet

Etwa 200 Kurden sind am Montag vom Langenhagener Zentrum in einem Demonstrationszug über die Vahrenwalder Straße zum Landtag gezogen. Nach einer Kundgebung dort löste sich die Veranstaltung gegen 15.40 Uhr auf.

12.02.2018
Anzeige