Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Was auf Hannovers Grünflächen erlaubt ist – und was nicht
Nachrichten Hannover Was auf Hannovers Grünflächen erlaubt ist – und was nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 16.04.2018
Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Auf rund 850 Hektar öffentlichen Grünflächen spazieren und entspannen Menschen in Hannover. Kinder toben auf den mehr als 400 Spielplätzen und kicken auf über 140 Bolzplätzen. Doch nicht überall ist alles erlaubt. Unter welchen Voraussetzungen darf man grillen? Wo toben Hunde auch ohne Leine? In welchen Gewässern ist an warmen Tagen das Baden erlaubt? Darf man Tauben füttern? Wo sind Alkohol trinken und rauchen verboten? Die HAZ hat in einer Übersicht zusammengestellt, was in den Parks und Wäldern Hannovers erlaubt ist – und was nicht.

Von Sarah Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von diesem Sonntag an gilt wieder eine generelle Anleinpflicht für Hunde im Wald und in der freien Landschaft. Darauf weist die Stadt hin. Ausnahmen gelten lediglich für die ausgeschilderten Hundeauslaufflächen.

01.04.2018

Flüchtlingshelfer sind entsetzt über den Messerangriff eines jungen Syrers in Burgwedel. In der Bothfelder Unterkunft arbeitet Sybille Schaadt ehrenamtlich mit Asylbewerbern – und erzählt, warum diese Hilfe wichtig ist. 

04.04.2018

Kalt und ungemütlich war es – da sind viele am Sonnabend doch gleich etwas näher an die Osterfeuer herangerückt. Aber vom Wetter wollte sich niemand die Tradition vermiesen lassen.

01.04.2018
Anzeige