Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Der Opernball 2018 in Hannover hat begonnen
Nachrichten Hannover Der Opernball 2018 in Hannover hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 23.02.2018
Der Tanz der Debütantinnen läutete den Opernball ein. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

 Bunt, bunter, am buntesten – Dschungeloptik, Riesenblumen und karibische Nächte. Draußen herrschen Minustemperaturen, im Opernhaus werden „heiße Nächte“ gefeiert. Für Ilse und Klaus Hannß ist es schon der „sechste oder siebte“ Opernball, so richtig kann sich das Ehepaar nicht erinnern. Sie kommen wegen der „schönen Atmospäre“ und weil sie gern tanzen. Ilse Hannß hat extra ihren floralen Blazer angezogen. Blumen passen genau.

Ob Walzernacht, Italien oder Karibik-Gefühl, die Dekoration stimmt bis ins Detail. Auch dieses Mal wieder Anja-Katharina Lütgens zeichnet verantwortlich dafür.  Mehr als ein halbes Jahr haben die Vorbereitungen gedauert.

Sieglinde Suffrian (76) und Ehemann Jürgen (81)  aus Garbsen waren auch schon sechs oder sieben Mal beim Opernball. Sie lustwandeln am liebsten durch die liebevoll gestalteten Räume und Nischen.

Schon vor der Tür am heißen Teppich wird es heiß – mit dem Feuerschlucker Jeremy, der auch mit Fackeln jongliert. Zum Auftakt gibt es ein filmische Eröffnung, zur Musik von Nino Rota aus Fellinis Klassiker „8 1/2“. Zu den prominentesten der insgesamt mehr als 2200 Gäste gehören Regionspräsident Hauke Jagau (SPD) und Jan Laubrunn, Geschäftsführer des Audizentrums Hannover, der mit seiner Frau Jutta gekommen ist. Eine Frau zwischen zwei Männern, ob in Rossinis „La danza“ oder Rebecca Davis mit „I wanna be loved by you“, am Ende kann Sie sich Ihn aussuchen, und der Mann sieht irgendwie unglücklich aus.

Zum Opernball gehört natürlich auch der feierliche Aufmarsch der Debütantinnen und Debütanten der Tanzschule Bothe, „Tradition, aber auch immer wieder neu“, wie Chefdramaturg und Moderator Klaus Angermann sagt. Die weißen Ballkleider schwingen, die Anzüge, weißen Handschuhe und roten Einstecktücher sitzen wie angegossen. Die Choreographie sitzt. Nach dem Eröffnungswalzer füllt sich die Tanzfläche zum „Wiener Blut“ von Strauß in Sekundenschnelle. All die Paare, die eben noch zugeschaut haben, sind auf einmal in Bewegung.

Die Faschingssaison ist zwar vorbei, aber in der „Copacabana“ können die mehr als 2000 Gäste noch einmal den brasilianischen Karneval genießen. Ob Kuba, Piratenschiff, Hippie-Aussteiger-Kolonie mit Saftbar, Sauna ohne Nacktzwang, Disko-Hölle oder Karnevalsausbruch – es gibt unzählige kleine heiße Welten zum Eintauchen und Staunen. Wer plötzlich Appetit auf Chilli-Schokolade bekommt, findet hier aus das Passende. Wem bei so viel Heißen immer noch kalt ist, der kann sich im Kaminzimmer an einer Feuerzangenbowle erwärmen.     

Soul aus Südafrika bringt Sängerin Nomfusi in den hohen Norden, die meisten Besucher sind gekommen, um zu tanzen, zu staunen und zu flanieren. Und um zu bleiben, viele bis in den frühen Morgen.

Von Saskia Döhner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut haben falsche Polizisten bei Senioren aus Hannover Erfolg gehabt: Schmuck und Münzen im Wert von 150.000 Euro konnten die Trickbetrüger am Freitag in Kirchrode erbeuten. Mit einer ähnlichen Masche hatten falsche Beamte bereits letzte Woche Erfolg.

26.02.2018

An der Medizinischen Hochschule Hannover sind zwei Menschen infolge einer Grippe an Herzversagen gestorben. Die Zahl der Influenza-Fälle im Vergleich zum Vorjahr ist deutlich gestiegen. 

24.02.2018

In der Eilenriede werden am Sonnabend Bäume gefällt. Auf dem Messeschnellweg könnte es deswegen zu Verkehrsbehinderungen kommen.

23.02.2018