Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Gartenlaube brennt komplett aus
Nachrichten Hannover Gartenlaube brennt komplett aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 02.12.2018
Die Feuerwehr konnte den Laubenbrand schnell löschen. Quelle: Archiv: Symbolbild
Hannover

In einer Kolonie des Kleingärtnervereins Bothfeld ist am Sonntagnachmittag aus bislang ungeklärter Ursache eine Gartenlaube in Brand geraten und anschließend vollständig ausgebrannt. Nach Angaben der Feuerwehr wurde dabei niemand verletzt. Laut Einsatzleitung konnte jedoch nur durch ein schnelles Eingreifen der Rettungskräfte das Übergreifen des Feuers auf eine angrenzenden Laube verhindert werden. Die Feuerwehr war gegen 15.40 Uhr alarmiert worden und wenig später in der Kolonie „Bothfeld“ an der Straße Am alten Gehäge eingetroffen. Zu diesem Zeitpunkt war die betroffene Gartenlaube bereits komplett in Brand geraten. Kurze Zeit später hatten die Einsatzkräfte das Feuer aber schon gelöscht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Von Ingo Rodriguez

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Oberleitungsschaden haben Reisende und Fahrgäste der Bahn im Hauptbahnhof Hannover auf die Zugausfälle weitgehend gelassen reagiert – trotz teilweise erheblicher Unannehmlichkeiten.

05.12.2018

Vor zehn Jahren wird Lotta Trümper als Extremfrühchen in der MHH geboren. Sie kämpft sich ins Leben – und ist heute ein ganz normales Mädchen, das leidenschaftlich gern Hockey spielt und die Schule liebt.

05.12.2018
Hannover Frühchen in der MHH - "Man hat Angst, ihnen wehzutun"

Immer mehr Frühchen überleben. Aber wie geht es dann weiter? Wie verläuft ihr Alltag auf der Frühgeborenenstation der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)? Wir haben Jessica und Marco Thürnau und ihre Zwillinge Amelie und Fiona auf der Station 69 besucht.

05.12.2018