Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Demnig verlegt Stolpersteine
Nachrichten Hannover Demnig verlegt Stolpersteine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 25.09.2018
Denkmäler im Gehwegpflaster: Gunter Demnig bei einer früheren Stolpersteinverlegung in Hannover. Quelle: Foto: Katrin Kutter
Hannover

Es sind Denkmäler im Miniaturformat, die im Gehwegpflaster an das Schicksal einzelner NS-Opfer erinnern: Zum 13. Mal kommt der Künstler Gunter Demnig am Mittwoch nach Hannover, um Stolpersteine zu verlegen. Insgesamt 20 der Messingplatten wird er am 26. September an zwölf verschiedenen Orten jeweils vor den letzten frei gewählten Wohnorten der Opfer im Pflaster installieren. Bislang gibt es in Hannover bereits 381 Stolpersteine. Teils kommen Angehörige von weither angereist, um bei der Verlegung dabei zu sein.

Die ersten Stolpersteine verlegt Demnig um 9 Uhr in der Callinstraße 2 für Iko und Sophie Tennenbaum, die deportiert und in Riga ermordet wurden. Gegen 9.25 Uhr werden in der Königsworther Straße 10 Hedwig und Josef Kirchheimer geehrt. Etwa um 9.50 Uhr verlegt Demnig einen Stolperstein für den verfolgten Homosexuellen Karl Wrampe in der Egestorffstraße 14.

Für Basche und Isaak Josef Klein werden gegen 10.20 Uhr im Goldenen Winkel 2 Stolpersteine verlegt. In der Bandelstraße 7 wird etwa um 10.50 Uhr an Clara und Hugo Dahlheim erinnert. Gegen 11.15 verlegt Demnig dann Stolpersteine für Gertrud und Paula Dahlheim sowie Meta Zacharias in der Rehbergstraße 1. Etwa um 11.40 Uhr wird in der Wissmannstraße 11 an Maria Kleeberg erinnert. Für den politisch verfolgten Martin Frommhold verlegt Demnig einen Stolperstein in der Kirchröder Straße 18 gegen 12.10 Uhr.

In der Lavesstraße 64 wird um etwa 13.15 Uhr Elisabeth Müller geehrt. Gegen 13.35 verlegt Demnig Stolpersteine für Ida und Hans Dahlheim in der Königstraße 5. In der Lister Meile 77 wird gegen 14 Uhr an Toni Kreutzmann erinnert. Und an der Kopernikusstraße 1 werden gegen 14.30 Uhr an Alice und Hermann Werblowski mit Stolpersteinen geehrt.

Von Simon Benne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Frau hat versucht, den verbotenen Gegenstand im Handgepäck an Bord eines Flugzeugs zu nehmen. Das Messer fiel jedoch bei der Sicherheitskontrolle auf. Außerdem stoppte die Bundespolizei einen Mann, der per Haftbefehl gesucht wurde.

25.09.2018

Stadt splittet Halteverbotszone in der Schützenallee. Protest der Wirtin des Treffpunkts Bootshaus hatte Erfolg – nun dürfen ihre Gäste ihre Autos zwischen 17 und 6 Uhr am Fahrbahnrand abstellen.

25.09.2018

Kiezkultur: Die Katakombe in Wettbergen inspiriert und integriert die Bürger des Stadtteils. Die Küche spielt dabei eine wichtige Rolle.

28.09.2018