Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Minister will mehr Wertschätzung für Pflegeberufe
Nachrichten Hannover Minister will mehr Wertschätzung für Pflegeberufe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 20.04.2018
Modellhaft: Minister Tonne ließ sich zeigen, wie Pflegeschüler an Puppen ausgebildet werden. Quelle: Benne
Hannover

 Der Kultusminister drückte noch einmal die Schulbank: Bei seinem Besuch im Diakovere-Fachschulzentrum nahm Grant Hendrik Tonne zwischen den Auszubildenden der Altenpflegeschule Platz – und war erkennbar froh, dass er die kniffligen Fragen zu Anatomie und Blutzellenproduktion nicht selbst beantworten musste. Dafür brach er bei seinem Unterrichtsbesuch anlässlich der Woche der beruflichen Bildung eine Lanze für einen ganzen Berufszweig: „Altenpflege ist ein Bereich, der in Zukunft von großer Relevanz sein wird“, sagte er. Es sei wichtig, die Wertschätzung der Pflegeberufe zu steigern: „Das ist eine wunderbare und wichtige Arbeit.“

Rund 150 Auszubildende besuchen die Altenpflegeschule. „Uns beschäftigt derzeit die Integration von Migranten“, sagte deren Leiterin, Schwester Daniela Schmidt, am Rande des Ministerbesuches. Sie wünscht sich, dass ausländische Schulabschlüsse unkomplizierter anerkannt werden: „Es wäre schön, wenn es da Erleichterungen gäbe.“

Zwischen dem Schulskelett „Herrn Fröhlich“ und Puppen, an denen die Auszubildenden das Umlagern bettlägeriger Patienten üben, informierte sich Minister Tonne über den Schulalltag. Er kündigte an, im Bereich der beruflichen Bildung Schwerpunkte zu setzen und Übergänge zwischen Ausbildung und Studium zu gewährleisten. Uwe Mletzko, der theologische Geschäftsführer der Einrichtung, sah in dem Ministerbesuch auch ein Signal: „Das ist ein Zeichen der Wertschätzung für unsere Schüler“, sagt er. Diese hätten sich für einen wichtigen Beruf entschieden: „Wenn wir sie nicht hätten, wäre der Pflegenotstand noch viel schlimmer.“

Von Simon Benne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den jüngsten Beißattacken von Hunden fordert der Tierschutzbund einen bundesweiten Hundeführerschein. In Niedersachsen ist dieser längst Pflicht für alle Hundehalter.

17.04.2018

Recep Buluter aus Hannover ist als „Eisenbahner mit Herz“ ausgezeichnet worden. Der Zugbegleiter hatte sich Randalierern entgegengestellt – und einem Passagier bei einem epileptischen Anfall geholfen.

17.04.2018

Der Wählhebel des Automatik-Wagens stand in der falschen Position. Jetzt wurde der Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung und einer zusätzlichen Trunkenheitsfahrt  zu einer Geldstrafe verurteilt.

23.04.2018