Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Taucher zieht toten Mann aus Stichkanal
Nachrichten Hannover Taucher zieht toten Mann aus Stichkanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 31.05.2018
Die Leiche eines Mannes wurde am frühen Donnerstagmorgen aus dem Stichkanal am Conti-Gelände gezogen. Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Aus dem Stichkanal in Hannover ist ein Toter geborgen worden. Eine Passantin hatte zuvor beobachtet, wie der Mann zunächst auf einem Fußweg am Stichkanal im Stadtteil Limmer stürzte. Nachdem er sich zunächst aufgerappelt hatte, stürzte er erneut und fiel dann in den Kanal, teilte die Polizei mit.

Die Frau alarmierte kurz vor 5 Uhr die Rettungskräfte, konnte den Mann aber nirgendwo im Wasser sehen. Auch die Feuerwehr konnte den Verunglückten im trüben Wasser nicht gleich entdecken. Nach 40 Minuten barg ein Taucher schließlich den Mann. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Die genauen Hintergründe waren zunächst unklar. Die Polizei geht von einem Unglück aus. Ersten Hinweisen zufolge könnte der Mann alkoholisiert gewesen sein. Die Identität des Toten steht noch nicht fest

Von dpa/ewo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover Beteiligung mit Doppeldeckerbus - Ideen gesucht zu Steintorplatz

Auf dem Steintorplatz startet die Bürgerbeteiligung: Nach dem Auftakt im Juni soll es viele Aktionen geben – unter anderem in einem Doppeldeckerbus vom Platz-Projekt.

02.06.2018

Bekommt nicht nur Schostoks Büroleiter unrechtmäßig viel Geld? Die Kommunalaufsicht verlangt weiteren Bericht von der Stadt, im Rathaus laufen interne Ermittlungen. Schostok will am Donnerstag im Verwaltungsausschuss darüber berichten.

02.06.2018

Ein Streit zwischen einem Vater und seinem Sohn ist am Mittwochnachmittag in Kleefeld eskaliert. Der Sohn schaltete die Polizei ein und gab an, sein Vater könne im Besitz einer Schusswaffe sein. Die Polizei ließ eine Kleingartensiedlung räumen und nahm den Vater schließlich fest.

30.05.2018
Anzeige