Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Junge findet menschlichen Knochen in der Nordstadt

Polizeieinsatz Junge findet menschlichen Knochen in der Nordstadt

Es ist ein Kindergartenausflug, den der Fünfjährige mit Sicherheit nicht vergessen wird: Am Dienstag hat ein Junge in einem Grünstreifen in der Nordstadt einen menschlichen Knochen entdeckt. Die alarmierte Polizei untersuchte das Gelände und stieß auf vier weitere Knochenteile.

Voriger Artikel
25-Jähriger mit Küchenmesser bedroht
Nächster Artikel
Radfahrer verletzt sich bei Sturz – und erinnert sich nicht

Die Kripo ermittelt nach dem Fund von menschlichen Knochen in der Nordstadt.

Quelle: Symbolbild

Hannover.  Der Ausflug einer Kindergartengruppe in der Nordstadt ist am Dienstagmorgen mit einem Polizeieinsatz zu Ende gegangen. Ein fünfjähriger Junge aus der Gruppe hatte auf einem Grünstreifen am Wickopweg einen Knochen entdeckt. Den menschlichen Überrest hatte er aus einem Gebüsch am Rand des Zentrums für Hochschulsport gezogen. Die Erzieher des Kindergartens verständigten daraufhin die Polizei. Bei der Untersuchung des Geländes stießen die Beamten auf vier weitere Knochenteile. Ein Rechtsmediziner untersuchte die Funde und kam zu dem Schluss, dass es sich um menschliche Knochen handelt.

Knochenfund in der Nordstadt

Knochenfund in der Nordstadt

Quelle: google maps

Bislang können die Ermittler keine Aussagen über die Identität oder das Geschlecht der verstorbenen Person machen. Die Kripo geht aber davon aus, dass die Knochen bereits seit geraumer Zeit in dem Grünstreifen gelegen haben. Nähere Hinweise zu dem Vorfall erhofft sich die Polizei nach genaueren Untersuchungen in den nächsten Wochen.

Von Tobias Morchner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover