Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Oberstufe für IGS Südstadt genehmigt
Nachrichten Hannover Oberstufe für IGS Südstadt genehmigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.02.2019
Erst im Januar hatten sich Schüler und Lehrer der IGS Südstadt für die Einrichtung der Oberstufe eingesetzt. Quelle: Samantha Franson
Hannover

Die Landesschulbehörde hat am Mittwoch die Oberstufe für die IGS Südstadt genehmigt. Damit können Schüler dort künftig das Abitur machen. Entsprechende Informationen der HAZ bestätigte der Sprecher der Landesschulbehörde, Andreas Herbig. Die Zahl der Schüler sei für die Einrichtung einer Oberstufe ausreichend, das habe eine Prüfung der Zahlen ergeben, berichtete er. Die Oberstufe wird bereits zum kommenden Schuljahr eingeführt.

Anmeldemöglichkeit für Oberstufe wird verlängert

Hannovers Schuldezernentin Rita Maria Rzyski reagierte erfreut auf die Entscheidung. „Wir werden nun alles in die Wege leiten, um den Start der Oberstufe zu gewährleisten. Rsyski kündigte an, die Anmeldemöglichkeit für den Besuch der Gymnasialen Oberstufe an der IGS Südstadt zu verlängern. Über weitere Details wolle sie in der nächsten Sitzung des Schulausschusses berichten.

Schulleitung bereitet Oberstufe vor

Die Schulleitung werde jetzt die Oberstufe intensiv vorbereiten, sagte Schulleiterin Julia Grunewald. Zunächst gehe es darum, die Anmeldefrist für die Schüler zur Oberstufe, die am Freitag ausläuft, zu verlängern. Schüler der 10. Klassen ihrer Schule hätten sich auch schon an anderen Schulen umgehört, berichtete sie. „Ich gehe aber davon aus, dass alle die, die in die Oberstufe wollen, auch bei uns bleiben.“

Neue Lehrer müssen eingestellt werden

Die räumlichen Kapazitäten reichten zunächst aus, berichtete Grunewald. Die Stadt habe zugesagt, sich um weitere Räume zu kümmern. Bis der Neubau und die Sanierung der Altbauten fertig sind, werde es aber noch einige Jahre dauern. Die Schulleiterin kündigte an, dass zum kommenden Schuljahr das Kollegium verstärkt werden müsse.

„Entscheidung zu Gunsten einer Schule für alle“

„Für uns ist das ein Tag der Freude“, sagte der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bezirksrat Südstadt-Bult, Roland Schmitz-Justen. Mit der Entscheidung hätten die zahlreichen Gespräche mit Politik und Verwaltung Früchte getragen. Schmitz-Justen hob den Einsatz des hannoverschen SPD-Landtagsabgeordneten Stefan Politze für die Oberstufe an der IGS Südstadt hervor. „Nun ist sichergestellt, dass hier eine Schule für alle entsteht“, betonte Schmitz-Justen.

Oberstufe wurde noch im Dezember abgelehnt

Die Genehmigung kommt überraschend, noch Ende vergangenen Jahres hatte die Landesschulbehörde einen Antrag der Stadt auf Einrichtung einer Oberstufe abgelehnt. Das Nein hatte die Behörde mit zu geringen Schülerzahlen begründet. 54 Schüler sind mindestens vorgeschrieben, die IGS Südstadt liege knapp darunter.

Lesen Sie hier weiter: Was läuft schief an Hannovers Schulen?

Von Mathias Klein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ikea-Einrichtungshäuser spenden für jeden verkauften Weihnachtsbaum 3 Euro und helfen nun sozialen Projekten vor Ort.

16.02.2019

Der Verdächtige, der im November 2018 im Drogenmilieu einen Mann nahe dem Hauptbahnhof Hannover erstochen haben soll, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Laut Staatsanwaltschaft hat sich der dringende Tatverdacht bislang nicht erhärtet.

13.02.2019

Ein bislang unbekannter Mann hat am frühen Mittwochmorgen in Vahrenwald einen Taxifahrer angegriffen, seine Einnahmen erbeutet und ist anschließend geflüchtet.

13.02.2019