Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Pärchen attackiert Tierschützer der Katzenhilfe
Nachrichten Hannover Pärchen attackiert Tierschützer der Katzenhilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 01.08.2018
In Hannover sind Tierschützer von einem Pärchen attackiert worden, als sie streunende Katzen einfangen wollten. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Eigentlich wollten die beiden Ehrenamtlerinnen des Vereins Katzenhilfe nur streunende Katzen und deren Nachwuchs einfangen. Darauf geworden ist eine handfeste Auseinandersetzung mit einem Pärchen, die erst durch die Polizei beendet werden konnte. Die Vorsitzende des Vereins, Maud Behrens, sowie die Katzenhilfe-Sprecherin Frauke Ruhmann waren am Abend auf einem Spielplatz an der Schwanenburg in Limmer aktiv. „In einer mehrstündigen Aktion wurden mehrere Kätzchen gefangen“, sagt Ruhmann. Dem Verein waren die herrenlosen Stubentiger zuvor gemeldet worden.

Laut Ruhmann missfiel das Einfangen aber offenbar einem Pärchen. „Sie forderten uns auf, die Katzen sofort wieder auszusetzen“, sagt sie. Der 39-Jährige und seine drei Jahre jüngere Begleiterin behaupteten, die Katzen würden für den Weiterverkauf eingefangen. Dass die Vierbeiner aber kastriert und dann wieder freigelassen werden sollten, habe die beiden nicht interessiert. Sie versuchten demnach, den Ehrenamtlerinnen die Transportboxen zu entreißen, beschimpften und schubsten die Frauen. „Bei dem Handgemenge wurde einer der Körbe beschädigt“, sagt Ruhmann. „Als dieser mit den Kätzchen auf die Erde schlug, brach die Tür heraus.“ Außerdem soll sich der 39-Jährige auf eine Box gesetzt haben. Ruhmann: „Die Tiere waren völlig verängstigt.“

Die Polizei traf schließlich gegen 20.30 Uhr an der Schwanenburg ein. „Das Paar hatte die Mitarbeiter des Vereins Katzenhilfe am Verlassen der Örtlichkeit gehindert“, bestätigt Behördensprecher Philipp Hasse. „Nach eigenen Angaben handelten sie im Glauben, die Tiere sollten weiterverkauft werden.“ Außerdem hätten sie die Boxen für nicht artgerecht empfunden. Verletzt wurde bei der Rangelei aber niemand. Gegen das Paar wird nun wegen Nötigung ermittelt.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Feuer ist am Mittwochmorgen in einer Dachgeschosswohnung in Hannover-Linden ausgebrochen. Durch eine glimmende Zigarette war eine Matratze in Brand geraten. Personen wurden nicht verletzt.

01.08.2018

Ein 25-jähriger Radfahrer ist am Dienstagabend in Hannover leicht verletzt worden. Ein Auto hatte den Mann in der List mit einem Außenspiegel touchiert, daraufhin stürzte der Radler. Möglicherweise ist der Unfall das Resultat eines vorherigen Streits.

01.08.2018

Die Sommerhitze hat auch ernste Konsequenzen für Krankenhäuser: Die Zahl der Blutspender geht deutlich zurück. Blutkonserven werden deshalb bereits knapp, warnt das Rote Kreuz.

01.08.2018
Anzeige